Noch schneller leben…? Skurrile Tipps zum Zeit sparen

29. Dezember 2015

Die Woche zwischen Weihnachten und Silvester ist für mich irgendwie ein kleiner zeitloser Fleck im Jahreskalender. Alles läuft dann ein bisschen langsamer, in einem ganz eigenen Tempo. Ein guter Moment also, um unsere alltägliche Hetze ein wenig auf die Schippe zu nehmen. Im SZ Magazin bin ich über eine lustige und zeitlose Sammlung von Tipps gestolpert, wie wir noch schneller leben können. Konsequenterweise gibt es auch keine Überschrift – völlig unnötig und kostet schließlich Zeit!

Hier sind meine persönlichen Favoriten, wie wir noch schneller sein können, noch mehr Zeit sparen können:

  • Hängen Sie sich Ihren Fahrschein in einer durchsichtigen Hülle um den Hals.
  • Übernehmen Sie im Fitnessstudio an den Geräten unbesehen die Einstellungen Ihres Vorgängers.
  • Von Kindern lernen: Wenn Sie vom Sofa zum Regal wollen, rennen Sie.
  • Bieten Sie jemandem das Du an, den Sie bislang siezen, denn Duzen ist schneller als Siezen.
  • Bestellen Sie Döner, Burger oder Pommes immer »mit alles«, um Nachfragen zu vermeiden.
  • Postieren Sie sich beim Museumsbesuch stets so, dass Sie zwei Bilder gleichzeitig betrachten können.
  • Eigentlich eh klar: Sofort nach Betreten des Fahrstuhls hauen Sie auf den »Tür schließen«-Knopf.
  • Tragen Sie ein T-Shirt mit der Aufschrift »Nein, ich habe keine verdammte Payback-Karte«.
  • Statt sich am Telefon zu verabschieden, hängen Sie einfach ein.

Alle „33 Vorschläge, wie Sie Ihr Leben noch schneller machen können“ gibt’s unter sz-magazin.de zum Nachlesen. Haben Sie selbst noch irrwitzige Beschleunigungsvorschläge? Posten Sie doch einfach einen Kommentar. Ich freue mich drauf!

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail


Bleiben Sie mit uns in Kontakt über:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

7 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: