Vitamine für die grauen Zellen

25. Dezember 2013

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“ – Laotse

Je fitter unsere grauen Zellen, desto leichter fällt es uns auch, unsere Gedanken auf andere Bahnen zu lenken, die Richtung zu wechseln – sprich querzudenken! Meist kehrt jedoch in Alltag und Beruf schnell die Denk-Routine ein. Dagegen ist nichts einzuwenden – schließlich wäre unser Gehirn sonst restlos überfordert, – allerdings wird es dadurch auch sehr einseitig trainiert. Wir entwickeln unsere eingefahrenen Denkmuster und lösen Probleme immer auf die Art, die uns am meisten liegt. Um wirklich radikal umzudenken, müssen wir allerdings auch unsere schwachen grauen Zellen ein wenig kitzeln.

Wie das gelingt? Gewinnen Sie heute eines von drei 3-Monats-Abos bei NeuroNation, dem Online-Gedächtnistrainingsportal und fassen Sie gleich den guten Vorsatz fürs nächste Jahr, Ihre grauen Zellen täglich mit kleinen Übungen wieder aufzupolieren. Schreiben Sie uns, was Sie heute ganz bewusst anders als sonst gemacht haben. Oder haben Sie selbst eine Strategie, wie Sie Ihr Gehirn auf Trab halten? Gewinnspiel beendet.

 

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail


Bleiben Sie mit uns in Kontakt über:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

16 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: