Wie im Innen so im Außen

12. Dezember 2017

„Möglichkeiten, die Du im Außen suchst,
suche sie zuerst im Innen.
Denn nur was in Dir lebt,
kann auch um Dich wachsen.“
Cordula Nussbaum

Wie oft wünschen wir uns etwas im Außen: nette Kollegen, friedvolle Weihnachten, liebevolle Partner oder Kinder, lustige Freunde, hilfsbereite Nachbarn, ehrlich Fahrgäste, inspirierende Bekannte……
Aber wie schaut es bei all diesen Wünschen in uns selbst aus? Wie nett, friedvoll, liebevoll, lustig, hilfsbereit, ehrlich, inspirierend……….frech, fröhlich, mutig, sind wir selbst? Wecken Sie die Zustände, die Gefühle, die Sie im Außen erleben wollen, zunächst in sich selbst. Dann folgt das Außen automatisch 🙂

Ihr Advents-Impuls:

Fragen Sie sich heute, was Sie sich im Außen wünschen – und pflegen Sie es heute ganz bewusst im Innen. Ich bin heute beispielsweise unterwegs nach Gießen und halte abends einen Vortrag. Da wünsche ich mir begeisterte und zufriedene Gäste. Meine heutige Aufgabe lautet also: Was kann ich tun, um heute selbst begeistert und zufrieden zu sein? Was brauche ich, um mit mir selbst zufrieden zu sein? Was im Innen, das im Außen 🙂 .
Was ist es bei Ihnen? Was möchten Sie heute im Innen pflegen, um es im Außen zu erleben? Und wie gehen Sie dabei vor? Schreiben Sie gerne Ihre Erfahrung heute hier als Kommentar – als Mutmacher für die anderen BLOG-Leser. Wir freuen uns!

Mitmachregeln – so geht es: Posten Sie Ihre Ideen bis heute Nacht 23.59 Uhr als Kommentar (gerne unter Pseudonym). Unter allen Tages-Postings verlosen wir Ende Dezember einen Übernachtungsgutschein im Traumhotel Schlossgut Oberambach, sowie drei Büchergutscheine. Außerdem spende ich für jeden Kommentar einen Euro zugunsten „Ärzte ohne Grenzen“ und zugunsten der gemeinnützigen Gesellschaft Charakerköpfe.org, die Erfolgswissen für jeden zugänglich machen will.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

14
Hinterlasse einen Kommentar

13 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Ulrike

Ich besuche heute einen Workshop, von dem ich mir inspirierendes Input für meine eigenen Veranstaltungen im neuen Jahr erhoffe und wünsche. Deshalb werde ich heute eine kreative Teilnehmerin sein und den Workshop auch mit meinen Erfahrungen bereichern.

Martina

Im Innen geht es bei mir oft darum, mein Selbstbewusstsein zu stärken, damit ich im außen das dann umsetzen und dran bleiben kann.

Dorothea

Ich finde diese Frage sehr schwierig.
Mein Zimmer z.B. sieht vermutlich für Außenstehende eher unordentlich und vollgestopft aus. ( Nach „Simplify your life- Wertvorstellungen )
Manchmal denke ich, sie hätten vielleicht Recht.
Aber bei jedem Versuch, irgendetwas auszumisten, sträubt sich alles in mir, selbst, wenn ich manche Dinge seit Jahren nicht mehr verwendet habe.
Das Zimmer ist VOLLER OPTIONEN – Möglichkeiten,.

Und so bin ich auch. Nicht festgelegt, neugierig, voller Ideen usw.
Und ich bin nicht innerlich unordentlich.

Ulla

Liebe Dorothea, am Sonntagmorgen fing mein Mann plötzlich an, seinen Kleiderschrank auszumisten. Ich hatte mir das auch schon öfter vorgenommen, aber es immer wieder hintenan gestellt. Inspiriert von dem Platz und der Ordnung, die fühlbar wurde, habe ich meine Sachen auch aus den Schränken genommen und die Dinge aussortiert, die ich schon lange nicht mehr getragen habe. Dabei sind auch Sachen zum Vorschein gekommen, die ich schon lange gesucht habe. Jetzt habe ich viel mehr Platz im Schrank und finde alles, was ich brauche. Das ist ein schönes Gefühl! Und was Du Dir auch bewusst machen darfst, ist: wenn Du… mehr »

Dimitra

Ich gehe meinen Weg, doch es blieben geliebte Menschen leider zurück. Weil sie nicht mitgegangen sind, nicht konnten oder es nicht wollten. Mich schmerzt der Ablösungsprozess und ich wünschte mir, dass es weniger wehtut. Was kann ich tun? Ich umarme mich in Gedanken und sage mir: es ist alles gut so wie es ist.

Rosa-Maria

Die Zeit rennt – ich mache eine Pause.

Ena

Liebe Dorothea,

dein Beitrag ist herzerfrischend! Lass dich nicht verbiegen und genieße weiterhin die vielen Optionen und Möglichkeiten, die dir dein Sammelsurium geschätzter und für dich wertvoller Gegenstände bietet!

Bei mir zuhause sieht´s genauso aus und immer wieder sagen mir meine BesucherInnen, dass sie sich in meinem kreativen Durcheinander pudelwohl fühlen. „So gemütlich ist es bei dir!“ Und das ganz ohne „Schöner Wohnen“ 🙂 !!!

Ich werde mein Umfeld heute so gestalten, dass ich mich wohl darin fühle.
5 Minuten früher in die Mittagspause gehen und endlich der Kollegin Hallo sagen, die seit Montag nach längerer Krankheit wieder im Haus ist……

Volker Doerflinger

Ich lese im buch „geht ja doch !“ Um Positive Impulse zubekommen da ich in letzter zeit immer eine Innere Wut und Frustration spüre.
Auch daraus eine Richtung für mein Geschäft zu finden.
Von Außen würde ich mich freuen wenn menschen mal auf mich zu kämmten .

Ina

also ordentlich sieht mein Schreibtisch nie aus 😉
Baue mich immer gern ein, da fühl ich mich wohl, schmeiß kreativ alles durch die Gegend.
Aber innerlich unordentlich bin ich nicht.

Ich wäre gerne gelassener, versuche innerlich erst einmal bis 10 zu zählen. Impulskontrolle 😉 aber schaff ich leider nicht… ich arbeite aber daran 🙂
Dann wird das auch außen ruhiger… so die Hoffnung.

Marion Z.

Heute habe ich wieder meine wöchentliche Tai Chi Stunde. Dort herrscht eine ruhige und gelassene Atmosphäre. Manchmal gehe ich etwas gestresst dorthin, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit. Aber ich merke, dass es mir hilft, zu entspannen und wieder runterzukommen.
Ich werde heute versuchen, schon entspannt und gelassen dorthin zu gehen…

Barbarella

Ich wünsche mir eine ordentliche, saubere, aufgeräumte Umgebung.

Nicht ZU klinisch rein – aber eben so, dass es mich nicht erdrückt.

Ich fühle mich auch im Inneren oft überfordert und überladen ob der Flut an Eindrücken, Anforderungen und Aufgaben.

Ich versuche, gelassen an die Dinge heranzugehen und in Ruhe eins nach dem Anderen abzuhaken, statt in Hektik zu geraten.

Alabaster

Ich habe heute nach der einer ersten Arbeitsphase abstrakte Fotos aus dem Urlaub für meine Holzrahmen ausgedruckt, die werde ich mit meinen Kindern darauf kleben und wir alle haben persönliche Weihnachtsgeschenke …
Dann war ich mit meinem Patenkind in der Biobäckerei und wir hatten Zeit füreinander.
Bald werde ich mich einsingen, denn wir singen heute das Weihnachtsoratorium.
Es gibt auch bei mir im beruflichen Umfeld Konflikte , die schwer auszuhalten sind, was ich tun konnte, auch für mich, habe ich getan. Da ist es gut, das die Muße nicht zu kurz kommt, so wie heute…

Barbara

Also außen möchte ich morgen entspannt mit meinem Mann seinen Geburtstag feiern. Die Weihnachtsdeko soll endlich fertig sein wenn die Gäste kommen und es soll alles ordentlich sein.
Innen werde ich jetzt runterfahren und das Chaos in meinem Kopf das durch die Arbeit entstanden ist verbannen. Dann sollte alles weitere für morgen problemlos klappen.

Anna

Danke.
Der Inhalt deiner Worte ist für mich so wahr.
Wenn ich im Außen suche, frage ich mich, was in mir gesehen werden möchte.