Denk-Bar: DankBar

18. Oktober 2016
dankbarkeit, ernte, dankbar, danke,

Was für ein Geschenk der Natur! Seit 18 Jahren wächst in unserem Garten ein Weinstock. Jahr für Jahr klettern seine Äste und Blätter über die Terrasse und hängen sich an allem fest, was sie finden. Wir selbst kümmern uns kaum um die Pracht, binden ab und an einen Zweig fest. Aber mehr nicht. Und doch belohnt uns der Weinstock immer wieder mit süssen, prallen Trauben. Am Sonntag habe ich ein wenig darüber sinniert: unglaublich, welche Geschenke uns das Leben immer wieder macht. Was wir ernten dürfen, ohne viel dazu beigetragen zu haben. Und wie dankbar wir doch sein dürfen, wie gut wir versorgt werden.Und das brachte mich zur Denk-Bar-Aufgabe dieser Woche.

Dankbar sein

Blicken Sie mal achtsam auf die Geschenke des Lebens. Wofür können Sie dankbar sein? Ja, natürlich gibt es auch viele schlimme Momente im Leben. Aber wo sind die kleinen Momente, Dinge und Menschen, die uns Gutes tun, ohne dass wir etwas (oder viel) dafür getan haben?

Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, solche „Kleinigkeiten“ wieder bewusster wahr zu nehmen. Gerade wenn Sie zu den Menschen gehören, die sehr aktiv sind, die sehr viel tun für ihren Erfolg, ihre Zufriedenheit oder die sehr viel für andere Menschen da sind. Da ist es unglaublich entlastend zu sehen, dass auch andere was für uns tun – und das ganz ohne Aufforderung 🙂

Ja, Dankbarkeit lernen – das können wir. Und wir können Dankbarkeit auch trainieren. Einfach indem wir kurz inne halten, bewusst nach den kleinen Geschenken des Leben suchen und „Danke!“ sagen. Natürlich dürfen wir auch für die großen Momente dankbar sein – so wie ich diese Woche, weil ein schwer erkranktes Familien-Mitglied auf dem vorsichtigen Weg der Besserung ist. „DANKE!“

Denk-Bar-Aufgabe dieser Woche:

Wie ist das bei Ihnen? Welche Geschenke macht Ihnen das Leben? Wo dürfen oder durften Sie ernten, ohne viel dafür getan zu haben? Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen!

Willkommen in unserer “wunderbaren Denk-Bar”.

Hier erhalten Sie jeden Dienstag einen Impuls zum Nach-Denken, Vor-Denken, Mit-Denken. Denn alles was denk-bar ist, kann mach-bar werden. Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann gerne in Facebook, Twitter & Co. über die untenstehenden Buttons teilen. Damit Sie sich gut eindenken können poste ich manchmal auch bereits am Montag.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Charlie

Liebe Cordula, allein dein Post heute ist schon ein kleines Geburtstagsgeschenk – vielen Dank dafür 🙂 Ich habe mit zunehmender Zeit lauter kleine und auch große Geschenke erhalten, für die ich nichts tun musste. Während ich früher immer gedacht habe, dass man sich so etwas verdienen muss, kommt das heute ohne etwas – und zwar je mehr, umso mehr ich mich mir selbst nähere. Das ist ein doppeltes Geschenk – und manchmal kaum auszuhalten
Liebe Grüße, Charlie