Studie zu flexiblen Arbeitsmodellen

24. Juni 2014

Wie gelingt flexibles Arbeiten? Wie können wir es schaffen, Vertrauensarbeitszeit, Teilzeit oder mobiles Arbeiten erfolgreich umzusetzen? Um dieses brisante Thema dreht sich eine Masterarbeit von einer langjährigen Mitarbeiterin, die wir am Campus für Kreative Chaoten unterstützen.

Ich selbst bin ein großer Fan von flexiblen Arbeitsmodellen, denn Home-Office, Gleitzeit und Co. erleichtern unser tägliches Zeitmanagement ungemein. Allerdings ist die Umsetzung in der Praxis meist gar nicht so einfach.

Sind Sie Arbeitnehmer und bietet Ihr Unternehmen flexible Arbeitsmodelle an?
Dann helfen Sie mit und nehmen Sie an der Studie teil, auch wenn Sie selbst kein flexibles Arbeitsmodell nutzen. Einzige Voraussetzung ist, dass ihr Unternehmen Modelle wie Home-Office, mobiles Arbeiten, Gleitzeit, Vertrauensarbeitszeit oder Teilzeit anbietet. Für die Bearbeitung benötigen Sie maximal 15 bis 20 Minuten. Selbstverständlich ist die Untersuchung völlig anonym. Ein Rückschluss auf Ihre Person und Ihr Unternehmen ist ausgeschlossen.

Hier geht’s zum Fragebogen >>

Vielen Dank an alle Mithelfenden!

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

Hinterlasse einen Kommentar

  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu: