• Home  / 
  • Tools&Technik
  •  /  Denk-Bar: Der schnellste Weg zu mehr Zeit – Ordnerrücken bebildern

Denk-Bar: Der schnellste Weg zu mehr Zeit – Ordnerrücken bebildern

24. Januar 2017
suchen, finden, ordnerrücken, bebildern, ordnung, büro

Kreative Chaoten mögen in der Regel nicht so gerne aufräumen. Denn Ordnung schaffen bedeutet Zeitaufwand und Energie-Investition. Dabei lieben kreativ-chaotische Menschen sehr wohl ein schönes, ästhetisches Umfeld. Doch der Aufwand, um ein Wohlfühl-Klima in den eigenen vier Wänden oder im Büro zu schaffen ist deutlich höher als bei den systematisch-analytischen Menschen (Ottmar Ordentlich und Dr. Annalyse Logisch), die durch Aufräumen Energie gewinnen. Farben und Bilder bringen uns den nötigen Kick.Unser Gehirn ist wesentlich schneller und energieschonender in der Lage Farben und Bilder zu erkennen als Text. Zudem bringen Farben und Bilder besonders den Kreativen Chaoten das Quäntchen Spaß, das wir brauchen um Ordnung zu schaffen und zu halten. Und damit die Zeit zu reduzieren, die wir mit Suchen vergeuden. Deshalb empfahl ich bereits in meinen ersten Seminaren und Vorträgen seit 2002 sowie in meinen ersten Büchern, sich das Thema „Aufräumen“ mit mehr Spaß zu gestalten, um Ziet für dsa wirklich Wichtige im Leben zu gewinnen. Der leichteste Weg: uns mit Farben und Bildern das Ordnung schaffen erleichtern.

Ordnung halten leicht gemacht: mit Farben und Bildern

Gehen Sie also hin, und gestalten Sie Aufbewahrungseinheiten bunt. Schaffen Sie sich beispielsweise Farbwelten für Ihre Ordner im Büro oder im Home-Office: gelb=neue Projekte; blau=Finanzen; grün=Versicherungen. Oder ähnliches.  Und nutzen Sie das bildhafte Denken unseres Gehirns: schreiben Sie nicht drauf, was in der Aufbewahrungseinheit drin ist. Sondern kleben Sie ein Bild des Inhaltes auf die Aufbewahrungseinheit (Schublade, Kiste, Ordner) drauf.

Ordnerrücken witzig gestalten

Nutzten Sie komplette Ordnerrücken-Bilder um beispielsweise Ordner schnell zu finden und schnell (und richtig 🙂 )wieder an die richtige Stelle zurück ordnerrücken, etikett, bild, witzig, leicht finden, suchenzu räumen. Prima geht das mit Ordnerrücken-Etiketten, die nebeneinander ein komplettes Bild ergeben oder sich durch ihre aufeinander abgestimmte Gestaltung ergänzen. Somit erkennt der Benutzer als auch der Betrachter: aha, diese Ordner gehören sicher zusammen. Mittlerweile gibt es hunderte von Anbietern, die diese Idee aufgegriffen haben (ob die wohl mein Buch gelesen haben  :- ) und ständig kommen neue Motive dazu.

Meine ersten „Puzzle-Rückenschilder“ fand ich beim Cedon Museumsshop – den einsamen Poeten und eine Ansicht von Venedig, die heute noch meine Ordner mit den Unterlagen zu meinen Coaching-Klienten zieren.

Natürlich kann man sich auch in einem Textverarbeitungsprogramm wie Word eine Vorlage anlegen, um Ordnerrücken in verschiedenen Größen und in unterschiedlicher Schönheit zu erstellen und auszudrucken. Aber meiner Meinung nach geht nix über bunte, wirklich schick gestaltete Profi-Etiketten. Klar, dass es zwischenzeitlich auch viele, viele Online-Dienstleister gibt, bei denen Sie eigenen Fotos hochladen können, wie z.B. hier bei Fotobuch.de. Und auch bei Pinterest häufen sich die Anbieter für DIY Ordnerrücken-Bilder (einfach mal „Ordnerrücken“ im Suchfenster bei Pinterest eingeben)

Machen Sie sich das Finden leichter – bringen Sie Bilder ins Büro. Und wenn Sie jetzt sagen: „In meinem Unternehmen gilt aber eine strenge CI-Vorschrift, wir dürfen nicht einfach wild mit Farben oder gar eigenen Bildern hantieren!“ Indiesem Fall ergänzen Sie die zu verwendenden Ordner mit kleinen Farb-Punkten, oder kleinen Bild-Elementen, die nur zu sehen sind, wenn Sie direkt davor stehen.

Ursprung für diesen Beitrag: „Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für Kreative Chaoten“

Denk-Bar-Aufgabe dieser Woche: Suchen minimieren

Wie ist das bei Ihnen? Wie erleichtern Sie sich das Suchen, Finden und Zurückräumen Ihrer Ordner? Oder auch Ihrer anderen Gegenstände? Wo machen Sie sich mit Bildern das Leben leichter? Und wo könnten Sie mit der heutigen Idee „mehr Zeit dank weniger Suchen“ erreichen?

 

Willkommen in unserer “wunderbaren Denk-Bar”.

Hier erhalten Sie jeden Dienstag einen Impuls zum Nach-Denken, Vor-Denken, Mit-Denken. Denn alles was denk-bar ist, kann mach-bar werden. Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann gerne in Facebook, Twitter & Co. über die untenstehenden Buttons teilen. Damit Sie sich gut eindenken können poste ich manchmal auch bereits am Montag.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Barbs

sehr coole Idee – danke

Danke für den Beitrag: Als Autorin und kreative Chaotin suche ich ehrlich gesagt ständig irgendwelche Ordner oder Papiere. Danke fürs Erinnern an die Foto-Ordnerrücken: Die liegen nämlich schon hier (irgendwo im Sideboard – schon länger!), nun werde ich aber aktiv. LG Kira Klenke