Endlich mal zur Ruhe kommen? Voller Elan die Küche aufräumen? Endlich das neue Konzeptpapier in Angriff nehmen? Manchmal ist uns im Kopf völlig klar, was wir tun wollen. Doch es fehlt das letzte Quäntchen Motivation, Inspiration oder Cool-Down-Feeling. Und natürlich gibt es ganz unterschiedlichen Wege, uns Mut zu machen, uns ins Tun zu bringen oder uns zu motivieren. In den letzten Tagen habe ich wieder ganz bewusst die beste Motivationsspritze der Welt für mich neu entdeckt. Und die bekommen wir sogar täglich frei Haus: Musik.

Musik? Ja! Denn Musik wirkt – messbar und wissenschaftlich nachgewiesen – direkt auf unser emotionales, kognitives und physisches Wohlbefinden. Der richtige Sound und die Laune steigt. Der richtige Beat und die Beine laufen beim Joggen von selbst. Der richtige „Mood“ und wir kommen innerlich zur Ruhe.

Musik wirkt

Sicherlich kennen Sie von sich selbst auch das Phänomen, dass Ihr Lieblings-Song oder bestimmte Lieder bei Ihnen eine ganz bestimmte Wirkung hervorrufen können: wir bekommen Gänsehaut, uns wird warm, wir fühlen uns beschwingt. Und das Beste: unser inneres Belohnungssystem wird aktiviert. Der richtige Sound sorgt dafür, dass unser Gehirn Dopamin ausschüttet, das Glückshormon. Dopamin ist unser positiver Antreiber, es macht uns wacher, kreativer, schneller und motiviert für mehr.

Das macht Musik zur besten Zeitmanagement- und Erfolgs-Strategie der Welt!

Forscher fanden heraus:  mit Musik

  • erledigen wir bestimmte Aufgaben schneller und effizienter (z.B. am Arbeitsplatz)
  • gehen uns langweilige Tätigkeiten oder Routinearbeiten leichter von der Hand
  • sind wir gedanklich im Hier und Jetzt (statt über Vergangenes zu Grübeln)
  • bauen wir Stress ab
  • können wir Entscheidungen leichter und besser treffen
  • verändern wir unsere Laune
  • können wir uns Mut machen
  • machen wir uns schneller klar, was uns wirklich wichtig ist.

Suchen Sie sich also die Songs, die bei Ihnen die gewünschte Wirkung erzielen und holen Sie sich damit Ihren persönlichen Motivator, Mutmacher für die Ohren.

Hier einige meiner Lieblings-Titel, nach Wirkungsweise sortiert:

Mutmacher + Selbstbewusstsein:

  • I am what I am
  • You don´t own me (neu: Grace ft. G-Eazy)
  • Steh auf! (von Westernhagen)
  • I will survive
  • Je veux (ZAZ)
  • Ich will mich nicht verbiegen (Die kreativen Chaoten)
  • This is my fightsong

Entspannen

  • Je ne veux pas travailler
  • Alle Songs von Enya

Das leben, was mir wirklich wichtig ist im Leben

  • Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • Somewhere over the rainbow
  • What are you waiting for
  • Always look at the bright side of life

Gute Laune bekommen

  • Bailar (Deorro)
  • Lemon Fool (Julien Bam)

Gezielt in die für uns gerade passende Stimmung können wir uns mit Playlists auf dem Smartphone bringen. Einfach in „Music Square“ und ähnlichen Stimmungs-Machern Ihres Musik-Programms gehen und die gewünschte Motivations-Richtung aussuchen. ACHTUNG: dann zeigt es auch Hörbücher an – beispielsweise das Hörbuch „Geht ja doch! Wie Sie mit 5 Fragen Ihr Leben verändern“ taucht dann plötzlich unter den Songs zu „fröhlich“ auf. Cool, oder 🙂

Und wie ist das bei Ihnen? Was sind IHRE Songs, und wie wirken sie bei Ihnen?

Denk-Bar-Aufgabe dieser Woche:

Welchen Songs und Musikstücke lieben Sie? Und in welche Stimmung bringen Sie sich damit? Wir freuen uns auf Ihre Motivationsspritzen für die Ohren.

Willkommen in unserer “wunderbaren Denk-Bar”.

Hier erhalten Sie jeden Dienstag einen Impuls zum Nach-Denken, Vor-Denken, Mit-Denken. Denn alles was denk-bar ist, kann mach-bar werden. Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann gerne in Facebook, Twitter & Co. über die untenstehenden Buttons teilen. Damit Sie sich gut eindenken können poste ich manchmal auch bereits am Montag.

Frisch für Sie aufbereitet am 12.9.2016.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!