Besenstrich für Besenstrich

26. Dezember 2018
schritt für schritt

Letztes Jahr habe ich mal wieder Momo von Michael Ende gelesen. Und dabei bin ich auf eine wunderbare Passage gestossen, die gut in unseren Adventskalender passt. Der alte Straßenkehrer Beppo verrät seiner Freundin Momo darin sein Geheimnis.

„Siehst du, Momo“, sagte er dann zum Beispiel, „es ist so: Manchmal hat man eine sehr lange Strasse vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man.“Er blickte eine Weile schweigend vor sich hin, dann fuhr er fort: „Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedesmal, wenn man aufblickt, sieht man, daß es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt. Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst, und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen.“

Er dachte einige Zeit nach: Dann sprach er weiter: „Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du? Man muß nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten.“

Wieder hielt er inne und überlegte, ehe er hinzufügte: „Dann machte es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.“

Und abermals nach einer langen Pause fuhr er fort: „Auf einmal merkt man, daß man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste.“ Er nickte vor sich hin und sagte abschließend. „Das ist wichtig.“

Quelle: Momo von Michael Ende

Wie ist das bei Ihnen? Was können Sie in kleine Schritte aufteilen, um anzukommen? Welche „langen Strassen“ liegen 2019 vor Ihnen, die Sie Besenstrich für Besenstrich entlang gehen können? Ich freue mich auf Ihre Projekte, Ideen und Ziele.

Mit dem heutigen Tag beenden wir den Adventskalender 2018. Vielen, vielen Dank für Ihre zahlreichen Kommentare. Sie haben wir heute um die 400 Kommentaren geschrieben – da geht noch was 🙂 Am 31. Dezember 2018 werde ich alle Kommentare nochmals anschauen, und dann die Gewinner ziehen, und hier in der GlüXX-Factory veröffentlichen. Viel Glück!

P.S. Und nicht vergessen: noch bis 4. Januar gilt der Frühbucher-Preis für den einzigartigen Online-Kurs mit Live-Begleitung „Dream-Day“ am 12. Januar 2019. Würde mich freuen, wenn wir uns da sehen 🙂

Advent – Tun Sie sich und anderen etwas Gutes

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps als Kommentar unter diesem Beitrag. Nach Weihnachten verlosen wir unter allen Kommentatoren Buch-Überraschungs-Pakete von GABAL und Campus, sowie eine Übernachtung für 2 Personen im Schlosshotel Oberambach am Starnberger See.

Und noch mehr: für jeden Kommentar in unserem Online-Adventskalender spenden wir nach Weihnachten einen Euro für einen guten Zweck zugunsten der Charakterköpfe.org. Machen Sie also aktiv mit. Je engagierter Sie sind, desto mehr gewinnen auch andere Menschen mit Ihnen. Die Spielregeln finden Sie hier.

 

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:

12
Hinterlasse einen Kommentar

12 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
12 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Amazone

Der Weg der Selbständigkeit neben der Angegesteltlen-Tätigkeit, neben Kindererziehung, neben Ehrenämtern etc. Wenn ich dabei nicht Schritt für Schritt gegangen wäre, dann hätte ich längst aufgegeben und gedacht, das schaffe ich nie. Aber die Ausdauer einerseits und dadurch, dass ich immer einen Schritt vor den anderen gesetzt habe, hat mich motiviert und es gelingen lassen.

DANKE für die schöne Zeit im Advent hier begleitet zu werden , liebe Cordula und alle Anderen!
Alles Gute und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Herzlich, Ilka

Paulina

Ich werde meine Selbstständigkeit weiter ausbauen und an meiner Fokussierung und Effizienz arbeiten. Und es wird einige weitere grundlegende Umwälzungen geben – es bleibt spannend.
Auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön für die vielen Impulse, liebe Cordula, und einen Gruß an alle, die ihre Gedanken geteilt haben! Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch und nur das Beste fürs neue Jahr!

Svenja

Bei mir ist es Schritt für Schritt in eine neue Arbeitsstelle. Und es soll ja gut werden und hoffentlich die letzte in meinem Berufsleben sein. Überstürzt in eine Stelle gehen für nicht zu Zufriedenheit und Freude macht es auch nicht.

Barbara Omoruyi

Ich gestalte Schritt für Schritt mein Leben. Jahresende ist für mich immer Zeit zurückzuschauen und die ‚7 Wege zur Effektivität‘ von Stephen R.Covey nochmals zu lesen. Ich überprüfe, ob meine nächsten Schritte in die richtige Richtung gehen…und mache eine Richtungsanpassung wenn nötig. Herzlichen Dank für die wertvollen Weihnachtsimpulse! Stay blessed!

Helena

Die Geschichte mit Beppo mag ich auch sehr gern…bei mir steht 2019 eine berufliche Veränderung an, dabei ist diese Geschichte auch hilfreich. Allen wünsche ich noch erholsame Feiertage, ruhige Tage dazwischen und dann ein gutes, neues Jahr. Liebe Cordula, danke für die tollen adventlichen Impulse

Dorothea

Im Sommer würde mich die Gartenarbeit deprimieren.
Erst geht lange Zeit gar nichts, dann plötzlich muss alles auf einmal gemacht werden, weil alles nicht sprießt sondern explodiert.
Dann muss man auch nur einfach anfangen. Irgendwo und dann weiter und dann dies noch und dann jenes.

Biene

Privat will ich meinen Konsum verändern so eine Mischung aus Zero Waste und weniger Plastik, da ich in einer Kleinstadt lebe ohne einen Unverpackt-Laden wird das nicht so einfach, aber ich bleibe dran und verändere Schritt für Schritt was möglich ist.
Beruflich will ich mich mehr fokusieren und meine Organisation verbessern und einen anderen Umgang mit meiner Email-Flut finden.
Vielen Dank für den Adeventskalender und dem Gedankenaustausch, alles Gute für das neue Jahr, vorallem Gesundheit.

Yves

Die Beesenstrich-Taktik möchte ich in 2019 anwenden, um einige Dinge langsam und nachhaltig zu ändern.

Dimitra

Bei mir stehen auch berufliche Veränderungen an, ich möchte mich teilweise selbstständig machen, habe im Oktober Prüfung. Es wird nur Schritt für Schritt gehen… ein Schritt nach dem anderen… Dafür gehe ich los, dafür werde ich arbeiten und kämpfen!
Lieben Dank für die tollen Impulse, liebe Cordula, es war wieder schön und intensiv!
Alles Liebe, Dimitra

Regina

Ich will unsere Wohnung entrümpeln und das geht wirklich nur Schritt für Schritt. Wenn ich mir alles auf einmal anschaue, fehlt mir direkt der Mut zum Anfangen, weil es mir so schrecklich viel vorkommt. Aber eine Schublade nach der anderen, ein Schrank nach dem anderen, das ist machbar, ich weiß es. Mit kleinen Schritten vorwärts, das Ziel im Blick. Vielen Dank für die vielen Impulse, es hat wieder gut getan, auch die Kommentare von euch zu lesen!

Andreas

Ich möchte leider immer alles auf einmal machen und schrecke dann vor der Größe der Aufgaben zurück. Es lohnt meiner Meinung nach nicht, z. B. nur einen Teil abzuwaschen bzw. sofort den eben benutzten Teller oder Becher, weshalb sich immer mehr ansammelt. Dasselbe gilt für das Bügeln einzelner Hemden oder Staubwischen oder -saugen in einzelnen Zimmern. Dann ist entweder immer ein bisschen sauber oder immer ein bisschen dreckig. Also alles auf einmal oder gar nicht. Teilbare Aufgaben wie z. B. die Steuererklärung oder auch die Betriebskostenabrechnung kann ich inzwischen in mehreren Etappen bewältigen.

Katharina

Das ist eine schöne Textpassage zum Abschluss des Adventskalenders – und motiviert weiter zum Anfangen bzw Weitermachen. Momo ist aber auch so immer eine gute Wahl 😉 🙂 Ich werde mich im Januar dem gesunden Leben (vollwertige Ernährung und Stärkung meiner Körpermitte) widmen. Das ist ein langer Weg um von Null/Fünf auf Hundert zu kommen. Deshalb werde ich mich von Tag zu Tag hangeln und so versuchen, mich zumindest 50 Prozent der Tage vollwertig zu ernähren und etwas für meine Körpermitte zu tun. Von da aus kann ich ja auch immer noch versuchen die 100 Prozent anzustreben. Danke für den… mehr »