Schenken Sie sich Zeit!

10. Dezember 2018

Starten Sie heute ganz entspannt in die Woche mit einem meiner Lieblingsgedanken: mehr Zeit für mich 🙂
Tragen Sie sich jetzt (und immer mal wieder in der Adventszeit) eine richtig schöne, große Zeitinsel in Ihren Kalender ein – eine Zeitinsel, die nur Ihnen alleine gehört (sozusagen ein Date mit sich selbst). Verschwinden Sie in dieser geschaffenen Auszeit dann in ein Café, lesen Sie ein Buch, nehmen Sie ein Bad oder tun Sie etwas, was Sie lieben! Machen Sie aus diesen „Zeitinseln für mich“ ein Ritual, eine liebe Gewohnheit, die Ihnen kleine Highlights für Geist, Seele und Körper verspricht.

Was sind Ihre Lieblingszeitinseln, die Sie sich in dieser Woche schenken wollen? Wir freuen uns auf viele Kommentare!

Advent – Tun Sie sich und anderen etwas Gutes

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps als Kommentar unter diesem Beitrag. Nach Weihnachten verlosen wir unter allen Kommentatoren Buch-Überraschungs-Pakete von GABAL und Campus, sowie eine Übernachtung für 2 Personen im Schlosshotel Oberambach am Starnberger See.

Und noch mehr: für jeden Kommentar in unserem Online-Adventskalender spenden wir nach Weihnachten einen Euro für einen guten Zweck zugunsten der Charakterköpfe.org. Machen Sie also aktiv mit. Je engagierter Sie sind, desto mehr gewinnen auch andere Menschen mit Ihnen. Die Spielregeln finden Sie hier.

 

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

22
Hinterlasse einen Kommentar

16 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Edelgard

oh weia, gerade heute ist das eine schwierige Aufgabe, wenn auch sehr verlockend. Zeit nehmen, eine richtig große Zeitinsel für mich selber. Wenn ich „Glück“ habe, hilft mir die Bahn heute dabei, denn es sind Streiks angekündigt. Wer weiß ob ich nicht anstatt im Büro zu sitzen, den Vormittag in einem warmen, stehenden Zug mit Kaffee-Versorgung verbringe 🙂

Amazone

Ich wünsche mir Zeit zum Entspannen und Entschlacken und Fitness in einem Hotel mit vielen Büchern.

Svenja

Ich gönne mir schon seit einiger Zeit meine fünf Minuten, egal wie hektisch der Tag wird. In Ruhe morgens auf dem Balkon (ist Gott sei Dank überdacht) meinen Kaffee trinken und einfach mal bei mir sein, an nichts denken und genießen. Tut sehr gut!

Martina

Ich schenke mir diese Woche Zeitinseln für Yoga. Und da freue ich mich schon sehr drauf, denn zuletzt ist genau das leider viel zu kurz gekommen.

Paulina

Ich hatte mir so fest vorgenommen, diese Woche ganz meiner gebrochenen Haxe zu widmen, mal richtig Pause zu machen und mir nur Gutes zu tun. Und dann schlägt wieder das alte Muster durch – dann nehm ich noch dies und das an … Unfassbar. Ich hör mir jetzt am besten mal „Der perfekte Moment wird heute verpennt“ an. Ob ich das schaffe? Nixtun? Ohne schlechtes Gewissen? Mit Genuss? Die größte denkbare Challenge für mich. Die Zeitinseln wichtig nehmen. Danke für den Impuls.

Dimitra

Gute Besserung für „die gebrochene Haxe“, Paulina, die Dich ja nicht vom „Rödeln“ abhalten konnte – JA Du schaffst das, ohne schlechtes Gewissen und mit Genuss Pause zu machen, ich glaube an Dich 😉 Liebe Grüße, Dimitra

Paulina

Hej, danke, das ist nett! 🙂

Regine Aigner

Zeitinsel – eine wunderbare Idee! Ich habe mir jetzt jeden Nachmittag eine „Ich-Zeit“ eingetragen und werde schauen, was jeden Tag dran ist. Heute ab 14.00 Uhr werde ich dann einfach mal beginnen und in einem Buch lesen, das ich mir eigentlich für die Weihnachtstage bestellt habe und das heute geliefert wurde. Ich freue mich darauf, endlich mal auf mich zuschauen: Bürotüre zu und los gehts. Ich hab bemerkt, dass ich mich zum Sklaven meines Jobs mache, aber heute übernehme ich Verantwortung für mich selbst.

Joachim

Ich gabe einen Kunden direkt neben einen Bioladen mit leckerem günstigen Mittagessen. Das ist dann wenn ich dort hin muss meine kleine Zeitinsel für mich. Zeit, gutes Essen, gesund und ruhig. Da komm ich „runter“ und habe dabei oft Ideen. Und gewinne Abstand vom Alltag was mich entschleunigt.

Dimitra

Danke für den Impuls, liebe Cordula! Ich nehme mir eine Auszeit im Café vor. Dort lausche ich dann den Gesprächen am Nachbartisch, als wäre es das Universum selbst, das mir Impulse für mein Leben gibt… Es gibt da „die eine Sache“, die mich immer noch umtreibt und durcheinander bringt, wo ich nicht zu einer guten Entscheidung komme. Dafür will ich mir Zeit einräumen. Wer weiß, vielleicht schenkt mir die Tischnachbarin oder die zufällig aufgeschlagene Zeitschrift neue Reaktions-Möglichkeiten, uff, das wäre schön 😉

Ute

Schon vor Wochen habe ich mir für morgen einen ZeitinselTAG reserviert für einen gemeinsamen Saunatag mit einer Freundin. Ohne Zeitdruck die Batterien aufladen und sich verwöhnen lassen, ich liebe das! Leider schaffen wir das nur ca 2x/Jahr, aber besonders gerne in der „besinnlichen“ Vorweihnachtszeit.

Regina

Ich nehme mir in den letzten Tagen immer wieder am Abend Zeit, bei Kerzenschein in Ruhe nachzudenken und nichts zu tun. Für die nächsten Tage schenkt mir ein Backenzahn, der morgen rausoperiert wird, Zeit! Da werd ich mich mindestens zwei Tage ziemlich still halten und auch nur lesen oder etwas anhören, wenn mir danach ist.

Sabine

Ich schenke mir den morgigen Nachmittag. Ich gehe in die Sauna, ohne Rücksicht auf Verluste! 🙂

Dorothea

Morgen fahre ich in die Stadtbücherei und hole ein bestelltes Buch ab.
Dort kann man auch herrlich ungestört sitzen und Zeitschriften lesen, arbeiten, denken.

Waltraud

Meine Zeitinseln nehme ich immer, wenn ich nach Hause komme: Dann gehe ich zu allererst langsam um das Haus herum und betrachte intensiv unseren Garten. Und sobald ich irgendwo (im Frühjahr) eine neue Blume entdecke, bleibe ich stehe und betrachte sie mir genau. Jetzt in den kalten Monaten, wo kaum noch etwas blüht (wobei tatsächlich doch ein paar Rosenblüten jetzt noch mir Freude machen!) setze ich mich nach dem Gartenrundgang erst ans Fenster und beobachte einfach in aller Stille die Vögel am Futterhäuschen. So komme ich langsam zur inneren Ruhe.

Yves

Singen! Am Wochenende ist das Konzert und die Vorfreude steigt!

Biene

Ich gehe sehr gerne ins Café, meistens Freitagnachmittag und entdecke immer wieder neue in meiner Heimatstadt.

Andreas

Der Donnerstagabend ist im Kalender vermerkt. Was ich dann machen werde, weiß ich noch nicht. Das war mir aber nur möglich, weil meine Kollegin keine Zeit für unsere Nordic Walking-Runde hat. Ansonsten wüsste ich nicht, wo ich eine solche Zeitinsel diese Woche einbauen könnte. Oder gilt auch das: ich fahre jetzt nach Hause, hocke mich mit einer Flasche Bier vor den Fernseher und schaue mir an bzw. beginne damit, was ich am Wochenende aufgezeichnet habe. Das fühlt sich aber auch schon fast wieder wie eine Verpflichtung an. Vielleicht sollte ich nichts mehr aufnehmen.