Jahres-End-Gedanken – Jahres-Start-Gedanken

17. Dezember 2018
gute vorsätze

Heute in einer Woche ist Heiliger Abend. Und in zwei Wochen beginnt dann ein neues Jahr – Zeit für gute Vorsätze 🙂

Nutzen wir die Tage bis zu den Feiertagen, um schon mal ein wenig in die Zukunft zu blicken. Von was träumen Sie für 2019? Was wollen Sie machen, erleben, erreichen, beenden?

Nehmen Sie sich was vor im neuen Jahr? Oder starten Sie völlig offen ins neue Jahr? Machen Sie heute mit bei unserer jährlichen Umfrage und sichern Sie sich als Geschenk die Sonder-Edition „LMAA – 6 Impulse für mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit“ als Ebook (PDF). Und schreiben Sie gerne auch hier als Kommentar, was Ihnen das Jahr 2019 bringen soll – oder Sie dem Jahr geben wollen.

>> Hier kommen Sie zur Umfrage.

Ich freue mich auf Ihre Gedanken.

Advent – Tun Sie sich und anderen etwas Gutes

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps als Kommentar unter diesem Beitrag. Nach Weihnachten verlosen wir unter allen Kommentatoren Buch-Überraschungs-Pakete von GABAL und Campus, sowie eine Übernachtung für 2 Personen im Schlosshotel Oberambach am Starnberger See.

Und noch mehr: für jeden Kommentar in unserem Online-Adventskalender spenden wir nach Weihnachten einen Euro für einen guten Zweck zugunsten der Charakterköpfe.org. Machen Sie also aktiv mit. Je engagierter Sie sind, desto mehr gewinnen auch andere Menschen mit Ihnen. Die Spielregeln finden Sie hier.

 

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:

16
Hinterlasse einen Kommentar

14 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Edelgard

Schön wäre, wenn alle meine Projekte in 2019 einfach mal klappen ohne unvorhergesehene Komplikationen. Damit wäre ich schon völlig zufrieden

Svenja

Ich plane nicht, nur weil ein Jahreswechsel ist. Ich nutze allerdings schon die Zeit, um zu überlegen, was gut was und wo ich vielleicht was ändern kann – in meinem Verhalten, meiner Einstellung, meinen Prioritäten.

Alexandra

Ich habe mir die vielleicht utopische Frage gestellt, wie es wäre, wenn die Menschen vor einer oftmals auch überflüssigen Aufregung kurz innehalten und dann entscheiden, ob es wirklich notwendig ist, sich zu beschweren, zu hupen, loszubrüllen oder vielleicht doch ein ruhigerer / milderer Ton angepasster wäre oder sogar die Verantwortung bei einem selbst liegt? Ich denke, es würde in der Gesellschaft, im Arbeits- und Privatbereich ein Stück weit ruhiger, entspannter, gelassener werden, es würde uns gut tun und unnötig verpuffte Energie wesentlich sinnvoller eingesetzt werden können. Vielleicht könnten Lösungen rascher gefunden werden. Es ist nicht immer einfach, aber es tut… mehr »

Barbara Engel

Wir (mein Mann und ich) haben dieses Jahr das erste Mal tatsächlich zwei Wochen frei zwischen den Jahren. Wir möchten die Zeit nutzen um zur Besinnung zu kommen und in Ruhe für das neue Jahr zu planen. Für den Punkt Nichts tun bin ich eigentlich nicht geschaffen, aber vielleicht wäre es ja mal sinnvoll etwas zur Ruhe zu Kommen und zumindest nicht alles gleichzeitig anzufangen.

Dorothea

„Gute Vorsätze“ gibt es nicht nur zum Jahreswechsel.
Immer ist mir bewusst, was noch gut wäre.
Manchmal ist es auch der innere Friede, mal nicht zu streben, was noch gut wäre.
Einfach mal in Ruhe lassen – ohne schlechtes Gewissen.

Dimitra

Gute Vorsätze im Sinne von „abnehmen“ o.Ä. kenne ich seit vielen Jahren nicht mehr. Ich halte es eher mit einem Motto für das neue Jahr. Ich klebe mir das unter meinen Büro-Bildschirm und schaue so immer wieder, wie es mir damit geht, ob es passt, wo ich stehe. So bleibt das Motto präsent. Im ausgehenden Jahr hat sich sehr viel in mir bewegt und verändert – es ist viel Bewusstheit dazu gekommen, Verdrängtes „wieder da“. Diese Qualität möchte ich in 2019 beibehalten, mein Handeln ausrichten am Denken und Fühlen. Deshalb lautet mein Motto „All In“ ich nehme alles mit rein… mehr »

Yves

Ich möchte dazu beitragen, dass die Welt durch mich ein Stück besser/schöner wird.

Martina

Besonders wichtig finde ich immer, dass ein Jahr Gesundheit bringt. Genau das wünsche ich mir auch für meine Familie und für mich.

Paulina

Ich möchte im neuen Jahr mehr darauf schauen, wo ich eigentlich wirklich hin will. Und ob ich auch regelmäßig etwas dafür tue, dass ich mich da hinbewege. Ins Tun kommen. Mit dem nötigen Humor, falls es nicht gleich klappt.

Regina

Leichtigkeit und Freude. Das ist schon länger mein Motto. Ich überlege nur noch, wie ich es wieder mehr umsetzen kann. Wo ich mich selbst daran erinnern kann. – Und mit Leichtigkeit und Freude will ich auch unsere Wohnung entrümpeln und frei machen. Habt alle eine leichte und frohe Woche!

Julia

2019 finde ich eine Arbeitsstelle, die mich glücklich macht. Und die es mir ermöglicht, langfristig meine Selbstständigkeit anzugehen. Ich finde heraus, was ich wirklich-wirklic möchte!!!

Amazone

Mehr im Jetzt leben, wirklich den Moment wahrnehmen und zur Ruhe kommen. Das wünsche ich mir für mich und unsere Familie und Gesundheit ohne die gar nichts geht.

Katharina

Ich nehme mir etwas für’s neue Jahr vor: Gesünder leben, mehr (qualitative) Zeit mit Partner, Familie und Freunden verbringen. Das selbe, wie jedes Jahr also.

Vielleicht wäre ein Jahresmotto wie von Dimitra beschrieben mal eine sinnvolle Abwechslung, die etwas bringt?

Andreas

Der Umzug zu meiner Partnerin steht an. Ein paar Termine stehen auch schon fest und von guten Vorsätzen zum Jahreswechsel halte ich nichts. Man sollte ständig an einem glücklicheren Leben arbeiten. Ich bin dabei!