Handelsblatt: Kalender von adidas-Chef Kasper Rorsted im Check durch Cordula Nussbaum

2. Januar 2019
kalender, topmanager, handelsblatt

„Schon wieder ein Jahr vorbei. Bleibt die Frage: Hätten sich all die Stunden besser nutzen lassen?“ Das fragte sich die Redaktion des Handelsblattes und bat mich, drei Kalender von TOP-CEOs unter die Lupe zu nehmen. Mit dabei: adidas-CEO Kasper Rorsted, Tim Lüdke, Global Managing Partner der Personalberatung Heidrick & Struggles, und Christian Leybold, Managing Partner von Eventures. Alle Top-Manager haben einen vollen Alltag, reisen viel und verbringen sehr viel Zeit in Meetings. Und jeder packt sein Pensum auf eine andere Art und Weise an.

„Während der Adidas-Vorstandschef die Balance zwischen Arbeit und Privatem zu finden versucht, indem er die beiden Lebensbereiche strikt voneinander trennt, vermischt Personalmanager Lüdke bewusst Arbeits- und Privatleben“, schreibt das Wirtschaftsblatt. „Auf die wichtige Geschäftsreise nach Israel die Tochter mitnehmen? Hat Lüdke schon gemacht. Ein Arbeitstermin am Wochenende in Berlin? Für ihn eine super Gelegenheit, um Freunde zu treffen. Adidas-Chef Rorsted hingegen hat im Wesentlichen die Wochenenden für die Familie in München reserviert. Montag bis Freitag wird dafür in Herzogenaurach durchgepowert.

Work-Life-Balance versus Work-Life-Blending nennen Fachleute diesen Diskurs der Lebensentwürfe. „Wobei gerade auf Topebene die Forderung nach totaler Balance natürlich utopisch ist“, sagt Cordula Nussbaum, eine der bekanntesten Zeitmanagement-Expertinnen im deutschsprachigen Raum.

>> Hier können sie den kompletten Artikel im Handelsblatt lesen, mit allen Tipps und Hintergrund-Infos.

>> Und hier sehen Sie die drei Kalender der Top-Manager im Check von Cordula Nussbaum

 

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

Hinterlasse einen Kommentar

  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu: