• Home  / 
  • Tools&Technik
  •  /  Digitales Chaos vermeiden – dank Verknüpfung in Windows

Digitales Chaos vermeiden – dank Verknüpfung in Windows

18. Januar 2017
windows, dokumente, verknüpfen

Manchmal arbeiten wir an Dateien, die thematisch sehr gut in zwei verschiedenen Ordner liegen könnten. Suchen wir die Datei, dann stehen wir vor dem Problem dem korrekten Dateipfad zu folgen – und uns nicht umsonst durch die falschen Ordner zu wursteln. Besonders wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten, aber es ihrer eigenen Logik folgend völlig anders ablegen würden, kann eine Verknüpfung das Finden erleichtern.

Vom Prinzip her kann man sich das so verdeutlichen: Stellen Sie sich vor, Sie stehen in einer riesigen Bibliothek mit Tausenden von Büchern. Wenn Sie jetzt ein bestimmtes Buch suchen, dann müssten Sie alle denkbaren Regale ablaufen, in jedes Fach schauen, wo das Buch thematisch stehen könnte – ein irrer Zeitaufwand. Jetzt jedoch steht ein kleines Nachschlagewerk bereit, das jeweils den Titel eines Buchs enthält und die Information darüber, in welchem Regalfach es genau liegt. Der Eintrag führt Sie also direkt zum Buch. Und so funktioniert auch eine Verknüpfung – auf Klick führt sie genau zum gesuchten Dokument.

Das hat den Vorteil, dass wir beispielsweise häufig benutzte Ordner oder Dokumente direkt auf unserem Desktop ablegen können. Oder dass verschiedene Menschen Verknüpfungen zu einem Original-Dokument so ablegen können, wie es deren Ordnungs-Systematik entspricht. Auf Klick öffnet sich dann an einer ganz anderen Stelle das Dok und kann bearbeitet werden. Das garantiert auch, dass nie mehrfache Versionen eines Doks kursieren.

Und so geht´s:

  • Öffnen Sie den Ursprungsordner, in dem sich die Original-Datei oder das Verzeichnis befindet, zu dem Sie eine Verknüpfung anlegen möchten.
  • Drücken Sie die [Alt]-Taste und halten sie gedrückt.
  • Ziehen Sie jetzt die zu verknüpfende Original-Datei bei gedrückter linker Maustaste und gedrückter  [Alt]-Taste in den Zielordner. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird die Verknüpfung erzeugt.

Fertig 🙂

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

Hinterlasse einen Kommentar

  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu: