Denk-Bar: Zeitdiebe finden – und loswerden

10. Mai 2016

Zeitdiebe! Sie kommen unbemerkt. Nehmen uns das wertvollste. Und kommen davon. Oder wie Napoléon Bonaparte es formulierte: „Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden, obwohl sie dem Menschen das Kostbarste stehlen: nämlich die Zeit.“ Augen auf…..

…denn viele Zeitdiebe kommen nur, wenn wir nicht aufpassen. Deshalb wollen wir in dieser Woche mal achtsam auf uns schauen, und uns selbstkritisch hinterfragen – wo bleibt die Zeit, die ich gerne anders investieren würde?

Denk-Bar-Aufgabe dieser Woche:

Beobachten Sie sich heute und in den nächsten Tagen bewusst: welche Menschen, Umstände, Situationen, Probleme rauben Ihnen wertvolle Zeit. Nur mal beobachten – nicht werten. Nicht über Lösungen nachdenken. Und schreiben Sie diese Zeitdiebe gerne mal auf (gerne hier im BLOG). Und im nächsten Schritt können wir gemeinsam querdenken, wie wir diese Zeitdiebe in die Schranken weisen können 🙂

Wir freuen uns auf Ihre Zeitdiebe und Ihre Lösungsvorschläge dazu!

Beispiel für Zeitdiebe und eine Lösung dazu:

Falls Sie Ihren Laptop auch als PC nutzen und daran Bildschirm und Tastatur anschließen, sind Sie sicher mit diesem Problem vertraut: Beim Abstecken machen sich die Kabel selbstständig und verschwinden unter dem Schreibtisch. Vor dem nächsten Anschließen verbringen Sie dann erst mal eine Weile suchend unter dem Tisch, bis Sie alle Kabel wieder gefunden haben. Doch es gibt einen einfachen Trick, das zu verhindern: Durchsuchen Sie Ihre diversen Badschubladen und Beauty-Kästchen nach einem grobzinkigen Kamm. Den kleben Sie mit Klebeband so an die Rückseite Ihres Schreibtisches, dass die Zinken wie ein Zaun über den Schreibtischrand schauen. Daran bleiben nun die Kabelstecker beim Abstecken hängen und können so nicht mehr unter den Schreibtisch rutschen.

Alternative: Bei dünneren Kabeln können Sie die Kabelhalterung auch noch kreativer gestalten. Greifen Sie dafür auf Ihren alten Legofundus zurück. Die Legofiguren haben nämlich die perfekte Handgröße, um ein Kabel zu halten. Nun gilt es nur noch, das Männchen an der Tischkante zu befestigen. Das klappt mit einer Legosteckleiste, die Sie mit Allzweckkleber oder doppelseitigem Klebeband an den Tischrand kleben.
Quelle dieses Tipps: 111 Lifehacks – Die besten und einfachsten Ideen, mit denen Sie mehr Zeit fürs Leben gewinnen

Willkommen in unserer “wunderbaren Denk-Bar”.

Hier erhalten Sie jeden Dienstag einen Impuls zum Nach-Denken, Vor-Denken, Mit-Denken. Denn alles was denk-bar ist, kann mach-bar werden. Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann gerne in Facebook, Twitter & Co. über die untenstehenden Buttons teilen. Damit Sie sich gut eindenken können poste ich manchmal auch bereits am Montag.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Andrea

Und wer weder Lego hat noch seinen guten grobzinkigen Kamm dafür benutzen möchte (ich zB brauche den täglich), kann auch die sogenannten Foldback-Klammern benutzen. Da braucht man dann auch nichts ankleben.
http://alltagshacks.de/griffbereite-kabel-mit-foldback-clips/

Macy

Mein größter Zeitdieb ist die Suche nach Informationen und das damit verbundene surfen im www.