Meine 40-Tage-Challenge – auf dem Weg zum Erfolg

1. Januar 2019
40-tage-challenge

Wenn wir in unserem Leben etwas verändern wollen, dann ist es gut, einen kleinen Wettbewerb gegen (mit?) uns selbst zu starten. 40 Tage sind dabei ein super Zeithorizont, um ein unerwünschtes Verhalten abzulegen (kein Zucker, kein Aklkohol, keine Kohlenhydrate, nicht mehr jammern) oder ein erwünschtes Verhalten zu etablieren (mehr Bewegung, mehr Lachen, mehr Selbstliebe….).

Mein Jahres-Motto für 2019 ist „radikal“. Ich trenne mich radikal von allem, was mich nervt, belastet, Zeit kostet, bringe liebevoll radikal weiter mehr Leichtigkeit ins Leben. Und damit das gleich gut klappt rufe ich hiermit eine 40-Tage-Challenge aus: die kommenden 40 Tage werde ich mein Jahresmotto für ein sehr persönliches Projekt anwenden.

Auch Lust darauf? Dann machen Sie mit!

Damit es uns leichter fällt, habe ich ein „Erfolgsposter“ gemacht, an dem wir jeden Tag abstempeln können, an dem wir erfolgreich waren.

Hier ist es – auch zum Download für Sie (mit Klick aufs Bild) 🙂

Viel Spaß damit und teilen Sie gerne als Kommentar Ihre Challenge.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!

14
Hinterlasse einen Kommentar

6 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
Dimitra

Liebe Cordula, ich mag den Ausdruck „radikal“ an dieser Stelle, denn mir war in letzter Zeit oft so zumute, dass ich aufschreien wollte, alles vom Tisch fegen, was nicht da hingehört. Alles was (und jeden der) mich bremst radikal auszuschließen, das ist es 🙂
Jetzt habe ich den ganzen Vormittag gegrübelt, was meine 40-Tage-Challenge sein könnte… Ich mache mit! radikal geizig werden mit meiner Zeit! radikal jedes Tun hinterfragen, um lästige Klammeraffen zu identifizieren. radikal nein sagen zu allem, was mir alte Persönlichkeitsanteile als MUSS vorgaukeln. Radikal Schluss mit faulen Kompromissen. Ich komme richtig in Fahrt 😉

Taburga

Hallo Cordula,

das Erfolgsposter kommt mir wie gerufen! DANKE SCHÖN!
Ganz oben auf der Liste steht bei mir gesund zu werden, konkret das loszulassen, was vor allem meine rechte Schulter blockiert. Und zwar voll und ganz – auf der seelischen, geistigen und körperlichen Ebene! Und diesen Rest Opfersein verabschieden, der immer nach Schokolade & Co. ruft und sie meistens auch kriegt… 🙁
So steht ganz oben auf der Liste: kein Zucker! Ab jetzt für 40 Tage!

Cordula Nussbaum

Hallo Taburga, wie läuft es? Lieben Gruss Cordula

Alexandra

Eine tolle Idee – vielen Dank für die Inspiration! 🙂

Sylvia

Liebe Cordula, tolle Initialzündung für meine Motivation in 2019! Deine 40 Tage-Challenge ist genau passend, um nach meinem Jahresmotto „Intensiv(er)leben“ in die Gänge zu kommen. Jetzt eben „radikal intensiv“…
Herzliche Grüße, Sylvia

Cordula Nussbaum

Hallo Sylvia, wieviele Stempel darfst Du schon stolz vermelden? Lieben Gruss Cordula

Cordula Nussbaum

Hallo beisammen, gestern sind die 40 Tage abgelaufen, wenn Ihr am 1.1.2019 mit mir Eure Challenge angefangen habt. Ich darf stolz verkünden: meine 40 Stempel sind vollständig – ich bin 40 Tage am Ball beblieben—-hurrrrrrraaaaaaaa!!!!!!!
Heute starte ich meine nächste Challenge, ich habe gemerkt, das macht mir richtig Spaß. Diesmal: jeden Tag den Puls für mindestens 20 Minuten über 130 Schläge bringen.
Das wird eine echte Herausforderung momentan, weil ich gerade jeden Tag hochkonzentriert sitze und stundenlang an meinem neuen Buch schreibe.

Wie läuft es bei Euch?
Herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag
Cordula

Dimitra

Liebe Cordula,
großartig, meine Radikalität habe ich auch 40 Tage erfolgreich… ausgereizt, weiter geht es mit dem Puls – ich hoffe Du meinst nicht den durch Aufregung verursachten hohen Puls 😉

Cordula

Liebe Dimitra,
neeeeee – ich meine Puls durch Bewegung 🙂
Das ist viiiiel schwerer, als ich dachte. Nur schnell gehen reicht nicht…..mal sehen – evtl. muss ich die Herausforderung abändern….weniger Puls, oder….

Dimitra

Ich empfehle Treppensteigen – ein paar Mal rauf und runter dürfte den Puls deutlich in die Höhe jagen – aber ihn 20 Minuten zu halten… Vielleicht sind die 20 min Dauer eine echte, und eventuell zu hinterfragende Ambition? Merke ich an mir selbst…

Cordula Nussbaum

ja, das war zu hoch gegriffen….habe jetzt auf 10 minuten täglich angepasst 🙂 Läuft 🙂

Bettina

jaaaaaaaaaaaa…………gerade, weil es mir derzeit so schwer fällt, mache ich mit
ich erweitere die 31-Tage-Challenge von Jeff Goins (die ich im übrigen nicht durchhalten konnte) auf 40 Tage und schreibe ab morgen täglich 500 Wörter an meinem Thriller, den ich schon vor langer Zeit begonnen habe
besonders die Montage werden schwierig mit nur zwei Stunden Zeit am Nachmittag……