Jauchzet frohlocked!

24. Dezember 2019
Frohe Weihnachten

Es ist soweit. Alle Kerzen sind angezündet. Zum Heiligen Abend haben wir Ihnen unseren weihnachtlichen Klassiker mit Tiefgang herausgesucht.

„Es war einmal ein Engel, der hatte schon so vielen Menschen geholfen, aber selber war er manchmal sehr unglücklich. Er fühlte sich so klein und wertlos und dachte viel darüber nach, was ihn wertvoller machen könnte. Die Menschen sagten ihm „Kauf Dir etwas Schönes, dann fühlst Du Dich besser.“

Und so kaufte sich der Engel zunächst ein neues strahlend weißes Engelsgewand.

Erst fühlte sich der Engel damit ganz toll und alle anderen Engel bewunderten ihn. Nach einiger Zeit fand er sein neues Gewand aber nicht mehr interessant genug und so kaufte er sich golden glitzernden Sternenstaub. Den streute er auf sein Gewand und seine Flügel. Alle anderen Engel waren geblendet von seiner Schönheit.

Doch schon wenig später fand der Engel sich wieder langweilig. Er dachte darüber nach was ihn noch schöner machen könnte und so kaufte er sich von seinem ganzen restlichen Geld eine große weiße Wolke, die so weich war wie Samt. Ein Sonnenstrahl fiel auf die Wolke, so dass sie hell leuchtete. Der Engel war begeistert, legte sich auf die Wolke und ließ sich treiben.

Es dauerte nicht lange, da hatte der Engel wieder dieses schreckliche Gefühl so wertlos zu sein, trotz allem was er besaß und der Bewunderung aller anderen Engel. Da musste er ganz furchtbar weinen, weil er nicht mehr wusste, was er noch tun konnte. Er dachte sich: „ Ich stehe nie mehr auf! Es hilft alles nichts. Soll die Welt nur ohne mich auskommen. Das hat sie nun davon, dass sie mir nichts bieten kann, an dem ich länger Freude habe!“

Am ersten Tag war der Engel so traurig und wütend, dass er sich von allen anderen Engeln zurückzog und nicht mehr mit ihnen reden wollte.

Am zweiten Tag schaute der Engel in die endlose blaue Weite des Himmels und fühlte sich leer und tot.

Am dritten Tag fühlte er einen Sonnenstrahl auf seinem Gesicht. Da dachte er einen Moment: “Wie warm sich der Sonnenstrahl anfühlt!“ Aber dann fragte er sich gleich: „Was soll ich mit einem Sonnenstrahl? Er wird mir auch nicht weiterhelfen!“

Am vierten Tag kam der Sonnenstrahl wieder. Der Engel dachte sich: “Eigentlich ist der Sonnenstrahl das Beste, was ich im Moment habe und wenn er mir auch nicht helfen kann, so kann ich mich doch ein wenig an ihm wärmen!“

Am fünften Tag dachte der Engel schon gleich am Morgen an den Sonnenstrahl und stellte sich vor, wie schön es wäre, wenn er wieder kommen würde. Dabei wurde ihm warm ums Herz und er spürte, wie sich alles anders anfühlte bei dem Gedanken an den Sonnenstrahl.

Als der Sonnenstrahl dann wirklich kam, war der Engel so aufgeregt, dass er gar nicht wusste, ob er sich erst seine Füße oder seine Hände oder seinen Kopf wärmen lassen sollte.

Von da an war jeder Tag nur noch auf den Sonnenstrahl ausgerichtet. Der Engel dachte schon am Morgen daran, wie der Sonnenstrahl ihn bald wieder wärmen würde. Er ließ sich immer tiefer in die Vorstellung der Wärme fallen und merkte, wie sich seine Lustlosigkeit in Erwartung verwandelte und wie seine Traurigkeit und seine Angst an ihm vorüberzogen, ihn aber nicht mehr so tief erreichten wie früher.

Er fing an, wieder auf seiner Wolke hin und her zu gehen und dachte, wie schön es doch war, sich an etwas so freuen zu können. Der Sonnenstrahl durchströmte mehr und mehr seinen ganzen Körper. Die Energie des Lichts verteilte sich in ihm und der Engel bekam wieder neue Kraft. Er schwang seine Flügel und flog zu den anderen Engeln, um ihnen von dem Sonnenstrahl zu erzählen. Auf dem Weg dorthin trafen ihn unzählige Sonnenstrahlen und er wunderte sich, dass er sie früher nie so wahrgenommen hatte.

Der blaue Himmel war nicht mehr leer wie früher, sondern ein Meer des Lichts. Auf einmal fühlte sich der Engel wie im Himmel und nichts konnte ihm mehr die Hoffnung nehmen, wusste er doch nun um die Kraft der inneren Wärme, die es vermochte alles wundersam zu verwandeln.“

Quelle: Andrea Schober

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein wundersames, frohes Weihnachtsfest!

Advent – Tun Sie sich und der Welt etwas Gutes

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps als Kommentar unter diesem Beitrag. Nach Weihnachten verlosen wir unter allen Kommentatoren Buch-Überraschungs-Pakete von GABAL und Campus, sowie eine Übernachtung für 2 Personen im Schlosshotel Oberambach. Die Spielregeln finden Sie hier.

 

Und noch mehr: mit unserem Online-Adventskalender möchten wir gemeinsam ein Zeichen FOR FUTURE setzen und lassen für jeden Ihrer Kommentare einen Baum pflanzen. Schaffen wir 5.000 Bäume? Bestimmt! Teilen Sie diesen Adventskalender mit anderen Menschen – gemeinsam haben wir die Power.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:
Antworten & Kommentare abonnieren?
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
19 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Amazone

Eine anschauliche Geschichte. Der Engel ist sich selbst bewusst, eben selbstbewusst, geworden durch die Strahlen, die ihn wärmen. Er hat vorher die äußeren Dinge des Lebens in den Mittelpunkt gestellt, hat seine eigenen Fähigkeiten, seine Einzigartigkeit nicht gesehen und sich dadurch völlig von äußeren Reizen leiten lassen. Es ist nicht einfach sich selbst mit allen Eigenschaften anzunehmen, so wie man ist. Uns stört immer mal wieder etwas an uns selbst oder wir trauen uns Dinge nicht zu. Wenn wir uns selbst wahrnehmen und spüren, nehmen wir auch unsere Stärken, Potentiale wahr und können was draus machen. Jeder ist etwas Besonderes.… mehr »

Sonja

Danke für diesen wundervollen Adventskalender! Und welch wundervolle Geschichte – ich wünsche allen, die eine Phase der Niedergeschlagenheit erleben, dass sie ihren Sonnenstrahl entdecken!

Edelgard Heim

Die Freude an einem Sonnenstrahl hält dauerhaft, die Freude an Gold und Glitzer nur kurze Zeit. Mögen wir alle unsere Sonnenstrahlen finden. Frohe Weihnachten

Sophia

Die Geschichte heute: hmmmh.
Der ganze Adventskalender hat mich in dieser geschäftigen Zeit geerdet und inspiriert, bewusst meine eigenen Akzente zu setzen, das Wesentliche zu erkennen. Danke dafür und ein Frohes Fest an Alle.

Angelika

So viele gute Gedanken und Ideen in den letzten Wochen. Es war eine Freude, regelmäßig hier im Adventskalender vorbei zu schauen. Vieles was inspiriert, erfreut, anregt… Ganz oft hab ich mich bestätigt gefühlt und ganz vieles WILL ich als Anregung mit ins neue Jahr nehmen. Und wenn ich nur ein klein wenig davon in meinem Leben einbauen kann, kann 2020 nur ein gutes Jahr werden. Vielen Dank!

Dorothea

Liebe Cordula, liebe alle,
ich wünsche euch und uns allen
ein warmes, inniges, herzenswarmes und auf diese Weise sonniges Weihnachtsfest.

Und möge das lange lange vorhalten – bis zum nächsten Weihnachtsfest ! ♥

Phara
Reply to  Dorothea

Da schliesse ich mich gerne an. Frohes Fest und ein Jahr voller Liebe und Blick auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
Herzlich, Phara

Barbara Engel

Ich wünsche allen eine friedvolles besinnliches Weihnachtsfest

Cornelia

Vielen Dank für diese und die anderen schönen Geschichten im Adventskalender.
Ich wünsche allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und viele Sonnenstrahlen im Leben!

Ina

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest. Danke für den tollen Adventskalender 🙂 hat wieder Spaß gemacht 🙂 Besinnliches Fest, geruhsame Zeit und einen guten Rutsch ins 2020 🙂

Alexandra

Wunderschön und sehr treffend in Zeiten einer extrem konsumgesteuerten Gesellschaft. Vielleicht gibt es ja doch wieder mal eine Trendumkehr zu mehr inneren Werten, Besinnlichkeit, Dankbarkeit, Bescheidenheit.

Ich sitze gerade in der Sonne und genieße die Ruhe vor dem Trubel, seehr angenehm :-).

Ich wünsche euch besinnliche, entspannte und friedvolle Weihnachtstage!

Ulla

Es sind immer die kleinen Dinge im Leben, die viele übersehen. Gott sei Dank, hier hat der Engel sie ja noch entdeckt! 🙂 Eine schöne Geschichte! Vielen Dank für die wertvollen Beiträge während des Advents und allen eine ruhige Weihnachtszeit!

Bernadette

Freude haben an dem was da ist und nicht immer wieder neue Dinge anschaffen, auch wenn sie noch glitzern und funkeln – da klingt was an in mir. Hab mir allen Weihnachtsschmuck aus dem Keller geholt und freue mich an dem kunterbunten Durcheinander, das vielleicht nicht gerade stylisch ist aber viele Erinnerungen weckt an Orte, wo ich die Teile gekauft habe. Oder an Menschen, von denen ich sie geschenkt bekommen habe.
Ich wünsche ein lichtvolles Weihnachtsfest

Felicitas

Leider entdeckt man oft an persönlichen Tiefpunkten, was wirklich erfüllt und trägt (und kann sich darauf einlassen…) Danke an den unermüdlichen Sonnenstrahl! Danke Dir, Cordula für Deine erhellenden, bewegenden und. immer wieder auch belustigenden Anregungen in der dunklen Zeit, hoffen wir, dass sich der Geist der Weihnacht gerne niederlässt und jede(r) sein eigenes besonderes Licht findet und leuchten lässt. Vielen Dank an alle, frohes Fest!

Dimitra

Viele kleine Dinge und Erlebnisse haben mir seit vielen Jahren erstmals wieder eine „echte“ Adventszeit beschert – ich bin dankbar dafür! Auch für diesen schönen „Ort“ im Advent- Danke dafür, Cordula und Euch allen mit den ehrlichen, persönlichen Einblicken in unser jeweiliges Leben!
„Das Fest der Liebe ist nun da“ – möge Euch diese Liebe in ihren leisen und lauten Tönen begegnen! Dimitra

Natalie

Eine wunderschöne Geschichte. Sie erinnert mich daran, mich auch mal nur in einen Sonnenstrahl zu stellen am Morgen. Und nichts zu tun nebenbei.
Frohe Weihnachten an alle! =)

Dorothee

Frohe Weihnachten wünsche ich Allen!!! Liebe Cordula, danke für den schönen Apfentskalender :-). Danke für die anregenden und manchmal auch lustigen Zitate und Sprüche. Sie haben mich erfreut oder nachdenklich gemacht. Für Beides danke ich Dir!

Janine

Wie heißt es so schön, weniger ist mehr und Besitz macht nicht glücklich. In diesem Sinne werde ich auch nächstes Jahr weiter bei mir zu Hause entrümpeln, um mich auf die kleinen schönen Dinge konzentrieren zu können. Allen ein schönes Weihnachtsfest 🙂

Regina

Wie oft suchen wir Erfüllung in Äußerlichkeiten. Aber nur, was die Seele von innen heraus hell macht und wärmt, das macht wirklich froh. Ich bin dankbar, immer wieder mal solche Sonnenstrahlen in meinem Leben zu sehen. Einer davon war dieser Adventskalender und die vielen wunderbaren Kommentare von euch! Danke.