2006 und älter Pressearchiv

31. Dezember 2006

Hier sehen Sie alle Medienberichten über Cordula Nussbaum von 2006.

Live im Radio:

01.12.2005 BLR, Lokalsender in Bayern, Mantelprogramm der BLR

Interviews:

  • Adventszeit ohne Stress
  • Schluss mit dem Geschenke-Stress zu Weihnachten
  • Silvesterfeiern mit Kindern – so machts allen Spaß
  • Silvesterfeiern ohne Aufräumchaos
  • Gute Vorsätze – so halten wir durch

25.10.2004 Bayern Eins

Familien-Alltag sicher im Griff
4. November 2004, 10.15 Uhr, Interview


In der Presse:

01.12.2006

Engagiert – die christliche Frau
Zeit fürs Wesentliche – Den Familienalltag im Griff

Die Buchautorin Cordula Nussbaum hat sich intensiv mit den alltäglichen Problemen von Familien mit Kindern beschäftigt. Sie selber hat zwei Kinder im Kindergartenalter und berät in Seminaren, Vorträgen und im persönlichen Coaching Frauen, wie sie ihren hektischen Alltag zwischen Kindern, Haushalt und Beruf besser bewältigen können. (…)
Wer das Gefühl hat, „der Alltag stresst mich zu sehr, das schaffe ich nicht“, der sollte vor allem innehalten und eine Bestandsaufnahme machen. „Kurz aus dem Hamsterrad aussteigen und über meine Situation nachdenken“ – das ist für Nussbaum der erste Schritt aus der Stressfalle. Fragen wie: „Warum stresst mich mein Alltag? Wann empfinde ich es als besonders stressig?“ helfen, sich klar zu werden, dass „ich der Chef in meinem Leben bin“. (…)  

20.11.2006

PRO Sieben/Avenzio: Zeit-Coach Cordula Nussbaum erarbeitet in einer 2-teiligen Reportage mit einer Familie neue Strukturen für „mehr“ Zeit. PRO-Sieben-Beitrag anschauen.

11.10.2006

Kölner Stadtanzeiger
Unpünktlichkeit ist eine Beleidigung

„Wie Zuspätkommer lernen, rechtzeitig da zu sein, und Ungeduldige nicht länger warten müssen (…)

Für Cordula Nussbaum, Buchautorin und Trainerin für Selbstmanagement liegt die Ursache für die Unpünktlichkeit an einem ganz bestimmten Ort: Im Gehirn. „Unpünktliche sind klassische Rechtshirner“, lautet ihre These. Wer überwiegend seine rechte Gehirnhälfte benutzt, ist kreativ und spontan aber planlos und unorganisiert. Linkshirnern dagegen fällt es leichter, strukturiert zu denken und pünktlich zu sein. (…)

„Manchmal sind wir einfach zu ungeduldig“, meint Cordula Nussbaum. Auch die Wartenden können laut der Expertin an sich arbeiten und toleranter sein. „In Deutschland hat die Pünktlichkeit manchmal einen zu hohen Stellenwert“, so die Expertin, „die Leute rasten schon wegen Minuten aus. Das schafft zusätzlichen Stress.“ (…) Cordula Nussbaums Tipp: Wer das nächste Mal an der Ecke vor einem Caf� auf einen notorisch Unpünktlichen wartet, sollte die freiwerdende Zeit als Chance erkennen: Einfach mal nichts tun. Entspannen. Oder aber: Nach Linkshirnern Ausschau halten.  

09.10.2006

Schweriner Volkszeitung
Wie Paare ihre Freizeit planen

„Bei vielen Paaren gehen gemeinsame Aktivitäten in der Routine des Alltags unter. Häufig müssen Beruf, Haushalt, Familie und Hobbys unter einen Hut gebracht werden, die Partner unternehmen immer seltener etwas miteinander. „Keine Zeit ist aber kein Argument, sondern bedeutet nur, dass einem etwas anderes wichtiger ist“, sagt Cordula Nussbaum, Autorin eines Zeitmanagement-Ratgebers für den privaten Alltag. (…)

„Andeutungen oder versteckte Vorwürfe werden nur selten verstanden und helfen nicht weiter“, sagt Nussbaum. Im Gespräch sollten beide sagen, wie viel Zeit sie mit dem anderen verbringen möchten und wie diese aussehen soll. „Ein Paar sollte die Messlatte nicht zu hoch legen“, empfiehlt die Expertin. Hilfreich ist es, wenn man die gemeinsamen Sachen im Haushalt zusammen erledigt. „Selbst das Aufräumen und Saubermachen am Wochenende kann mit Musik und Spaß zur gemeinsamen Aktion werden“, rät Cordula Nussbaum.  

01.09.2006

DDP – Deutscher Depeschendienst
Wie Paare ihre Freizeit unter den Hut bekommen

Bei vielen Paaren gehen gemeinsame Aktivitäten in der Routine des Alltags unter. Häufig müssen Job, Haushalt und Hobbys unter einen Hut gebracht werden. „Keine Zeit ist aber kein Argument, sondern bedeutet nur, dass einem etwas anderes wichtiger ist“, sagt Cordula Nussbaum, Autorin eines Zeitmanagementratgebers für den privaten Alltag. Was aber nütze einem zum Beispiel die schönste Karriere, wenn darüber die Beziehung zerbricht?  

01.09.2006

DDP – Deutscher Depeschendienst
Familien brauchen klare Regeln für den Zugang zu PC und Internet

In vielen Familien gibt es Streit um die Nutzung von Computer und Internet. (…) Mit einer technischen Lösung, etwa durch mehrere Geräte oder Anschlüsse, ist es meist nicht getan. „Beim Thema Mediennutzung sollte es Eltern auch um ihren Erziehungsauftrag gehen“, sagt Cordula Nussbaum, Autorin eines Familienratgebers aus Sauerlach bei München.  

19.08.2006

Fernsehwoche
Lassen Sie’s langsam angehen

Neuer Entspannungstrend: Beruf, Haushalt, Freizeit: Alles ist so hektisch geworden! Irgendwie ist heute jeder nur noch gestresst. Wie Sie Ihr Leben ganz einfach „entschleunigen“ können. Und warum Schneckentempo so gut tut

Runter von der Überholspur
Der Stress hat in den letzten Jahrzehnten messbar zugenommen, im Vergleich zu 1960 um satte 44%! „Wir müssen heute beruflich viel mobiler sein, sind ständig per Handy erreichbar“, sagt die Autorin und Zeitmanagement-Expertin Cordula Nussbaum (36) aus München. „Wer nach der Arbeit dann noch auf die Yoga-Matte hetzt, zum Beautytermin und ins Kino, darf sich nicht wundern, wenn der Körper schlapp macht.“  

16.08.2006

www.apotheken.de
Ziele für das neue Jahr möglichst konkret und positiv formulieren

„Aus den meisten guten Vorsätzen wird nichts, weil man nicht wirklich dahinter steht“, ist Cordula Nussbaum überzeugt. Die Journalistin und Trainerin aus Sauerlach bei München berät in Seminaren und Einzel-Coachings zu den Themen Zeit- und Selbstmanagement, Work-Balance-Life und Karriereplanung. Sie betont: Auch bei guten Vorsätzen ist die richtige Vorbereitung die halbe Miete.“  

11.08.2006

DDP – Deutscher Depeschendienst
Ohne Stress den Lebensabend genießen – Zeitmanagement für Senioren

Viele Rentner klagen darüber, dass sie zu viele Termine und Aufgaben haben. „Dies kann verschiedene Ursachen haben“, sagt Cordula Nussbaum, Zeitmanagementtrainerin aus Sauerlach bei München. (…) „Auch im Rentenalter muss man Prioritäten setzen“, sagt die Buchautorin. Dafür sollte man sich fragen, was einem wichtig ist und was man noch erreichen will. Denn nicht jedes Lebensziel ist noch aktuell, für andere Dinge hingegen ist es nie zu spät. „Wer mit 60 noch Trompete lernen möchte, sollte das ruhig tun“, rät Nussbaum. 

03.08.2006

DDP – Deutscher Depeschendienst
Zeitmanagement hilft bei der Jobsuche

„Massenhafte, aber lieblose Bewerbungen sind selten sinnvoll“, sagt Nussbaum. Stattdessen sollte man sich überlegen, welche Arbeit man wirklich machen will.“ 

14.05.2006

Welt am Sonntag
So retten Sie Ihr Leben vor der Alltagsmühle

„Sie haben das Gefühl, dass die Doppelbelastung durch Job und Familie Sie auffrißt? Tun Sie was dagegen! Die Welt am Sonntag fragte Experten.“

 

01.03.2006

MDÜ Magazin
Typische Fallen im Selbstmarketing

Viele Selbständige warten darauf, dass man ihre Qualitäten „entdeckt“ oder potenzielle Kunden von selbst auf das Angebot aufmerksam werden. „Qualität spricht sich aber nicht von alleine herum“, weiß Marketing-Expertin Cordula Nussbaum. Die aktive Vermarktung der eigenen Leistungen spielt eine essentielle Rolle für den Erfolg. „Ich muss die Leute wissen lassen, dass es mich gibt.“

In ihrem Buch Die 100 häufigsten Fallen nach der Existenzgründung beschreibt Cordula Nussbaum anschaulich die typischen Stolpersteine von Selbständigen und Kleinunternehmern. Als Trainerin beobachtet sie in ihren Seminaren folgende Fallen………“ 

01.03.2006

Büchermenschen – Das Hugendubelmagazin für Leser
„Viel Freude als Existenzgründer“

Interview mit Trainerin und Coach Cordula Nussbaum über die ersten Stolpersteine von Jungunternehmern  

01.03.2006

Starting-Up Magazin:
Vierteilige Serie für Jungunternehmer: Teures Lehrgeld vermeiden
Teil 4: März 2006
Chefsache – Fehler und Fallen rund um die eigene Person und Mitarbeiterführung

„Viele Unternehmer arbeiten in ihrem Unternehmen, anstatt an ihrem Unternehmen“, beobachtet Cordula Nussbaum, Coach für Kleinunternehmer und Freiberufler aus Sauerlach bei München. Wie im Hamsterrad ackern sie einen Auftrag nach dem anderen ab und vergessen dabei, sich über das Fachliche hinaus zum Unternehmer zu entwickeln. (….) Thomas Vatheuer entschloss sich zu mehreren Seminaren und einem Coaching bei Cordula Nussbaum. „Maßgeblich dafür, dass ich das Ruder herumreißen konnte, war die Erkenntnis, wo meine Stärken liegen. Das gab mir eine Menge Selbsticherheit und regte viele Verbesserungen an, erinnert er sich. Weitere Mitarbeiter mussten her, eine effektivere Arbeitsorganisation und ein neuer Geschäftsbereich für Printmedien. Sogar sein Honorar wagte er zu erhöhen. „Ich fühle mich inzwischen nicht mehr als Redakteur, sondern als Unternehmer. Meiner Vision einer Multimediaagentur bin ich damit wesentlich näher gekommen. Es gelingt mir auch, einen Ausgleich für mich und die Familie zu finden“, erzählt Thomas Vatheuer stolz.“ 

01.03.2006

ProFirma
Unternehmensführung: Vom ersten Kauf zur festen Bindung

„Mit halbherziger Kundenpflege vergeben kleine Betriebe viele Chancen. dabei kommt Umsatz mit Neulingen deutlich teurer als das Geschäft mit den Stammkunden. ProFirma zeigt deshalb mit welchen Konzepten erfolgreiche Mittelständler treue Käufer gewinnen können“: .

18.01.2006

Münchner Merkur
„Jeden Etappensieg feiern“

Expertin Cordula Nussbaum gibt Tipps zur richtigen Umsetzung von guten Vorsätzen 

03.01.2006

„Vorsicht: Nicht verzetteln“

Gründer ohne konkrete, zu Ende gedachte Strategie riskieren die totale Verzettelung. Nicht nur der Fokus auf den Kernmarkt geht dann verloren, sondern man droht im Chaos der alltäglichen Arbeitsüberlastung zu versinken.

(…) Trainerin und Buchautorin Cordula Nussbaum aus Sauerlach bei München rät dabei, sich auf die Kernkompetenzen zu besinnen und zu delegieren. (…) 

01.01.2006

Süddeutsche Zeitung
„Gute Vorsätze für 2006“

Marathonlauf, Führerscheinprüfung, Hochzeit – wie man Pläne in die Tat umsetzt, erklärt Motivationstrainerin Cordula Nussbaum.  

01.01.2006

Starting-Up Magazin:
Vierteilige Serie für Jungunternehmer: Teures Lehrgeld vermeiden
Teil 3: Januar 2006
„Vorsicht: Nicht verzetten“l

Gründer ohne konkrete, zu Ende gedachte Strategie riskieren die totale Verzettelung. Nicht nur der Fokus auf den Kernmarkt geht dann verloren, sondern man droht im Chaos der alltäglichen Arbeitsüberlastung zu versinken.

(…)Trainerin und Buchautorin Cordula Nussbaum aus Sauerlach bei München rät dabei, sich auf die Kernkompetenzen zu besinnen und zu delegieren.(…) 

01.01.2006

tiscali.de
Gute Vorsätze – richtig fassen, wirklich umsetzen

Immer zum Jahreswechsel haben sie Hoch-Konjunktur, die guten Vorsätze für das neue Jahr: mehr Sport, gesünder essen, mehr Zeit für sich selbst und die Familie zu haben, abnehmen, weniger fernsehen…

Doch kaum ist die Neujahrs-Euphorie verflogen, setzt auch der Gute-Vorsatz-Kater ein. Viele unserer Pläne für „ein neues Leben“ fangen wir gar nicht erst an. Und selbst die Ideen, die wir mit Feuereifer anpacken, geben wir oftmals nach einigen Tagen oder Wochen wieder auf. Was bleibt, ist das schlechte Gewissen. Schluss damit. Karriereberaterin und Coach Cordula Nussbaum gibt Tipps, wie man gute Vorsätze so fasst und anpackt, dass man sich über Erfolge freuen kann.

Artikel im Volltext  

01.01.2006

Women Outdoors
Keine Zeit für Outdoors?
Ein Interview mit Cordula Nussbaum zum Thema Zeitmanagement und Auftanken“ + Für eine schönere Zeit: Tipps zum Selbstmanagement

Familie, Beruf, Haushalt – Frauen haben immer viel zu stemmen. Da bleibt die eigene Freizeit leicht außen vor. Das soll nicht sein, sagt Cordula Nussbaum.  

01.01.2006

Start! DAK Magazin
„Zeitmanagment – eine Typfrage“

Gegen Zeitnot und Chaos helfen strikte To-Do-Listen. Stimmt, aber sie helfen nicht allen….
Cordula Nussbaum, Trainerin und Autorin, bringt Querdenkern gutes Zeitmanagement bei.  

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:

Hinterlasse einen Kommentar

  Antworten & Kommentare abonnieren?  
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu: