Das Weihnachtsessen als Booster für Glückshormone

18. Dezember 2019
Weohnachtsessen

Noch fünfeinhalb Werktage haben die Läden, Bäcker, Metzger, Obststände und Supermärkte geöffnet, damit wir für ein feines Weihnachtsessen einkaufen können. Doch viele Gastgeber und Köche ächzen heute schon unter den vielen Sonderwünschen der Weihnachtsgäste. Glutenfrei. Vegan. Laktosefrei. Zuckerfrei. Spaßfrei?

Wie auch immer, wir empfehlen als besten Essens-Tipp: Achtsamkeit & Verbieg Dich nicht!
Stöbern Sie gerne in unserem BLOG-Artikel „Ernährungsmythen“ und planen Sie mit viel Muße und Freiheit Ihre kulinarischen Genüsse für die Weihnachtsfeiertage!

Wie ist das bei Ihnen? Was wollen Sie kochen? Gibt es bei Ihnen eine weihnachtliche Essens-Tradition? Wie gehen Sie mit Sonderwünschen um? Wir freuen uns auf Rezepte, Ideen und Kompromisse und pflanzen gerne viele Bäume!

Advent – Tun Sie sich und der Welt etwas Gutes

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps als Kommentar unter diesem Beitrag. Nach Weihnachten verlosen wir unter allen Kommentatoren Buch-Überraschungs-Pakete von GABAL und Campus, sowie eine Übernachtung für 2 Personen im Schlosshotel Oberambach. Die Spielregeln finden Sie hier.

 

Und noch mehr: mit unserem Online-Adventskalender möchten wir gemeinsam ein Zeichen FOR FUTURE setzen und lassen für jeden Ihrer Kommentare einen Baum pflanzen. Schaffen wir 5.000 Bäume? Bestimmt! Teilen Sie diesen Adventskalender mit anderen Menschen – gemeinsam haben wir die Power.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Antworten & Kommentare abonnieren?
Benachrichtige mich (unter Beachtung der Datenschutzrichtlinien) zu:
20 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Amazone

Wir essen Heiligabend Hühnersuppe,Wintersalat mit Garnelen in Knoblauch gerösteten Sonnenblumenkernen. Am i. Weihnachtstag gibt es Entenfilet mit knuspriger Haut und chinesisches Gemüse mit Brokkoli, Möhren, Ingwer, Zitronengras, Sesam, Pilze, grüne Bohnen, Kokosmilch, Pak Chor, Knoblauch, Chili.
Außerdem machen wir zu Weihnachten immer Heringssalat mit eingelegten Gurken, Rote Bete, Bismarckheringe, Hühnerfleisch, Creme fraiche
Heiligabend gibt es heißes Bier: Zimtstangen mit Bier erhitzen, dann mit Milch auffüllen und andicken, etwas Zucker.dazu. Hat schon meine Oma zubereitet. Traditionen werden weitergegeben und rufen Erinnerungen hervor an Menschen, die man gern hat.

Edelgard

Schwiegermama macht leckeres Käsefondue und dann geht es vegetarisch weiter durch die Weihnachtstage

Silvia W.

Wir teilen uns die Arbeit für die Feiertage.
Jeder steuert einen Teil zum Essen bei und findet damit etwas für seinen / ihren Geschmack.
Am 23.12. hole ich noch die letzten vorbestellten Sachen und erspare mir damit den Trubel am 24.12.

Regina

Meine 2 erwachsenen Töchter kommen am 4. Advent heim über Weihnachten, erst dann wird gemeinsam der Essens- und Einkaufsplan gemacht. Heiligabend gibts bei uns seit vielen Jahren kalte Platten mit Besonderheiten wie Lachs und spezielle Käsesorten, Fleischesser und Vegetarier können sich was aussuchen. Am 25.12. werden wir essen gehen, denn es ist gleichzeitig der Geburtstag meines Mannes. Am 26.12. überlass ich die Küche den Mädels, denn da arbeite ich bis Mittag und ich freu mich, mich dann an einen gedeckten Tisch setzen zu können. Traditionen sind uns wichtig, aber auch sie dürfen sich im Laufe der Jahre verändern.

Dimitra

Eine liebgewonnene Tradition ist, an Heiligabend etwas Besonderes zu kochen – gemeinsam. Hierzu werden wir spätestens bis Freitag einen Plan haben. Sonderwünsche sind bei uns „normal“: ich bin „as vegan as possible“, meine Töchter beide vegan, mein Sohn Fleischesser und mein Mann pickt sich je nach Laune etwas heraus. Daher gibt es immer eine vegane Grund- und Nachspeise und ich bastle für die Fleischesser unter uns noch etwas dazu. Das hat in den vergangenen Jahren auch ganz gut geklappt! Wenn wir Gäste haben gibt es eine vegane und eine nicht-vegane Alternative, auch hierzu habe ich positive Erfahrungen. Klingt anstrengend? Ich… mehr »

Conny

Bei uns gibt es traditionell Lammfilet mit Kartoffelgratin, wir hab en Freude am gemeinsamen vorbereiten und lassen uns nicht stressen, die anderen Tage gibt es einen langen Brunch

Barbara

Bei uns wird am ersten Weihnachtstag mit Familie, Freunden und Nachbarn gebruncht. Jeder bringt etwas mit, ich besorge Brötchen etc. und auch der Abwasch und das Aufräumen wird gemeinsam erledigt. Das ist so entspannt, das wir es Ostern genauso machen. Wichtig ist das zusammen sein mit Menschen die man mag, nicht ein fünf Gänge Menue.

Dimitra
Reply to  Barbara

Auch schön! Das haben wir viele Jahre lang am Neujahrstag so gehandhabt, ich liebte es… Nach unserem Umzug (immerhin schon vor zehn Jahren) schlief die gute Tradition ein… Das nehme ich mal als Anregung mit, Neujahr naht 🙂

Natalie

Am 24. macht bei uns meine Oma traditionell Kartoffelgemüse. Eins mit und eins ohne Zwiebeln weil meine Mutter viele Unverträglichkeiten hat. Dazu gibt’s Sauerkraut und Blaukraut. Und Würste von unserem Metzger. Da ich allerdings seit kurzem auf Fleisch verzichte und zu ca. 90 Prozent vegan leben möchte, denke ich mir einfach eine Alternative aus oder lass die Würste einfach weg. Die „Beilagen“ sind sowieso für mich am besten. Dir anderen Tage gibt’s normalerweise Braten mit Gemüse. Auch da bin ich mit dem Gemüse zufrieden. Ich helfe immer bei meinen Eltern mit zum Kochen. Tolle Sachen macht ihr hier in der… mehr »

Alexandra

Ich finde es toll, dass wir seit Generationen an der familiären Tradition an hl. Abend mit Würstel, Kartoffel und Kraut festhalten und keiner daran rüttelt, geschweige daran denkt, dies zu ändern. Ist für mich auch 1 Form der Dankbarkeit und des Respekts, denn unsere Groß- und Urgroßeltern waren weniger gesegnet. Am 25. gehts entspannt ab, manchmal mit Brunch und am 26. kochen wir 1 kl. Festmahl, weil wir einfach so gerne kochen. Wichtig ist – wie das ganze Jahr über – möglichst regional unterwegs zu sein und va keine Lebensmittel wegzuwerfen. Aber wer gerne und regelm. kocht, bekommt dafür 1… mehr »

Ute Liebhard

wir werden von unseren Freunden wieder zu Weihnachten verwöhnt. Was es gibt ist immer eine Überraschung.
Sylvester werden wir Raclette bei uns essen. Jeder bringt was mit.
So ist es alles sehr entspannt.

Dolcevita

Bei uns ist es total entspannt. Wir sind alle glücklich, wenn es am Heiligabend unseren geliebten Kartoffelsalat gibt. Dazu lecker Würstchen (die stehen sonst seltener auf dem Plan) und Spargel-Schinken-Röllchen.

Angelika

Am ersten Feiertag gibt es in guter alter Tradition Gänsebraten, Rotkraut und Thüringer Klöße. Die ganze Familie kocht zusammen! Was super ist, denn die Klöße brauchen Muskelkraft und vollen Einsatz 😉
Jetzt, wo die Kinder kaum noch zu Hause sind ist das mit das Beste am Weihnachtsfest.

lena

…am ersten Weihnachtsfeiertag geht es jedes Jahr mit der Familie libanesisch essen, ein Traum!!

Phara

Ohne Fondue Chinoise geht nichts…

Phara

Dem Thema Sonderwünsche entgehe ich ganz einfach, indem ich nie einlade, sondern immer abwarte und mich einladen lasse. Dafür bin ich schon sehr früh und ausgiebig bei den Geschenken dabei.

Ina

Das erste Weihnachten im neuen Haus.
Opulentes selbstgemachtes Menu an hl. Abend:
Vitello Tonnato
Schäufferle mit Semmelknödel und Blaukraut
Weihnachtstiramisu
Das ist auch unsere Bescherung, Geschenke brauchen wir auch nicht wirklich.
Die Vorfreude aufs Kochen und Essen ist schon da 🙂
Und die anderen Tage werden wir auswärts genießen

Rosa-Maria

Bei uns muss es an Weihnachten das geben, was es immer gab – auch wenn sie mittlerweile alle schon weit über 20 sind und ihren eigenen Hausstand haben. Doch an Traditionen wird festgehalten – zumindest was Weihnachten betrifft…:-)
mir soll es recht sein, weiß ich doch auch genau worauf ich mich einstellen kann…

Janine

Das klingt ja sehr lecker hier. Bei Amazone würde ich mich gern zum Essen einladen 🙂
Meine Eltern bringen am 24. alles zum Mittag mit und ich muss nur einen Obstsalat machen. Abends kommt mein Freund und ich liebäugle grad noch mit Wirsingrouladen und Rosenkohl-Kartoffelpüree. Mal sehen, was meine Muse und Muße am Montag sagt, denn ich habe absolut keine Lust, mich davon stressen zu lassen. Am 25. und 26. sind meine Tochter und ich diesmal vogelfrei und werden einfach nichts tun 🙂

Bojo

Bei uns gibt es traditionell Wiener und Kartoffelsalat, obwohl ich mich auch sehr über eine gesündere Tradition freuen würde. Aber da muss ich wohl noch einige Jahre ordentlich Überzeugungsarbeit bei der ganzen Familie leisten.