3 simple Ideen, um herauszufinden, was Sie wirklich wollen

Veränderung – das ist eines der häufigsten Themen in meinen Coachings. Oft arbeite ich dabei mit Menschen, die gerne in ihrem Leben etwas verändern möchten – aber einfach nicht wissen WAS sie tun könnten. Und ganz häufig stellen wir dann in Gesprächen oder im Austausch in der MasterMind (Kaminzimmer) des Online-Kurses „Geht ja doch!“ fest, dass viele Menschen einfach gar nicht wissen, welche Möglichkeiten da draußen im Meer der Möglichkeiten auf sie warten. Ihnen fehlt es schlichtweg an Input, an Beispielen, an konkreten, realen „Vorbildern“, um überhaupt zu erkennen, in welche Richtung eine Veränderung Sinn machen würde. Und was wir nicht kennen, das können wir uns natürlich auch nicht wünschen. Geschweige denn ins Paddeln kommen. Folgende Ideen aus unserer Denk-Bar bringen Ihnen Input. Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Don´t break the chain – spielerisch am Ball bleiben

Manche unserer Vorhaben beginnen wir mit Feuereifer: uns gesünder ernähren, jeden Tag die Treppe nehmen statt den Aufzug, abends vor 22 Uhr ins Bett gehen. Doch dann kommt der alte Schlendrian. Und wir setzen einmal, dann nochmal, dann nochmal aus – und ärgern uns: war ja klar, dass ich nicht am Ball bleibe. Eine „Kette“ hilft Ihnen täglich das zu tun, was Sie wirklich tun wollen.  Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

AZM#054 Ziele wirklich erreichen – mit nur 6 Fragen

zeitmanagement, podcast, ziele, erreichen, vorsätzeHaben Sie bereits darüber nachgedacht, welchen Menschen, Aktivitäten und Dingen Sie in den kommenden Monaten Raum geben möchten?
Tun Sie es! Denn alleine bereits das Nachdenken schärft unsere Wahrnehmung, Chancen zu ergreifen, wenn sie dann kommen.
Und wichtig: erinnern Sie sich daran, dass Sie als kreativ-chaotischer Querdenker keine „Ziele“ definieren müssen. Alleine mit 6 simplen Fragen können Sie in den kommenden Monaten tatsächlich den Raum schaffen, für die Menschen, Dinge und Aktivitäten, die Ihnen am Herzen liegen.
In dieser Episode bekommen Sie die 6 Fragen und Zeit darüber nachzudenken.
Sie möchten gerne tiefer in das Thema einsteigen? Dann legen Sie los mit einem meiner Online-Kurse („Geht ja doch!“, „Mehr Zeit für mich!“ oder „DREAMDAY online“).

Viel Spaß beim Anhören, Nachdenken und ins Tun kommen!
Ihre Cordula Nussbaum

 

Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

FOCUS Titelgeschichte – Räum Dein Leben auf

Heute schon den FOCUS in der Hand gehabt? Für die Titel-Geschichte „Räum Dein Leben auf!“ war ich als Expertin mit an Bord. Und habe exklusiv einen Selbsttest erstellt „Sind Sie bereit für Veränderungen?“
Wie ist das bei Ihnen? Bereit?
Neben dem Selbstcheck im Heft verweisen die Redakteure auch auf den Selbstcheck „Welche Ziele locken Sie?“ auf meiner Website. Viel Spaß damit!

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Dem Jahr einen Namen geben

Keine Lust auf den Frust mit den guten Vorsätzen? Aber so richtig Lust, in den kommenden Monaten gesund, glücklich oder produktiv zu sein? Und den festen Willen, die guten Vorsätze umzusetzen?
Mein TIPP: Geben Sie dem Jahr 2017 einen Namen: Wie wollen Sie sich fühlen?
Mein persönliches MOTTO 2017 lautet „gesund und leicht“. Und seit dieser Woche frage ich mich jeden Tag: was kann ich heute tun, um Gesundheit zu erleben? Wie kann ich heute Leichtigkeit in den Tag bringen?
Was ist Ihr MOTTO 2017?
Ich freue mich auf Ihre Ideen 🙂

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Gute Vorsätze – so werden sie garantiert Realität

ziele erreichen motivaiton jahreswechsel gute vorsätze leben verändern

(c) psdesign1/fotolia.de

Gute Vorsätze – die kommenden Tagen sind für viele Menschen wieder ein prima Zeitpunkt, um über die eigenen Wünsche und Ziele für das neue Jahr nachzudenken. Traditionell richten wir jetzt den Blick in die Zukunft und wollen damit den Kurs auf mehr Glück, Erfolg und Zufriedenheit setzen. Doch oftmals verpuffen die hehren Ziele schneller als der Sekt in der Neujahrsnacht. Schade. Denn eigentlich ist es ganz einfach sich die Dinge so vorzunehmen, dass wir sie auch mit Leben füllen können. Nutzen Sie die Energie und die Ruhe in den kommenden Tagen. Denken Sie über sich und Ihre Wünsche nach. Und bestimmen Sie Ihren Lieblingskurs im Meer der Möglichkeiten 2017. Mit folgenden Impulsen klappt es! Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Teilen und Gutes tun – wir spenden im Namen der Adventskalender-Teilnehmer

aog2016Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Adventskalenders 2016, vielen Dank für die rege Beteiligung, die tollen Ideen, das Teilen von Erfahrungen und Impulsen. Es hat mir wieder großen Spaß gemacht die Beiträge zu finden, zu veröffentlichen und die Diskussionen zu begleiten.
554 fleißige Postings haben Sie in den vergangenen Tagen geschrieben – und das bedeutet, ich spende in Ihrem Namen 554 Euro für einen guten Zweck. 300 Spenden-Euro gingen dabei bereits Mitte Dezember an die Sternstunden-Aktion. Und weil wir mit 554 Beiträgen von Ihnen auf einem guten Weg zur vollen Tausend sind, runde ich den Spenden-Betrag auf und spende weitere 700 Euro für „Ärzte ohne Grenzen“. Die Menschen, denen das Geld zugute kommt, sagen „DANKE!“.

P.S. Die DENKBAR macht weiter

Nicht traurig sein, dass der Adventskalender nun die Pforten schließt. Angeregt von Ihren vielen Mails im letzten Jahr habe ich ja die „DENK-BAR“ eröffnet. Hier schreibe ich jeden Dienstag einen Impuls, den Sie wieder zahlreich zum NACHdenken, MITdenken, VORdenken und QUERdenken nutzen dürfen. Im Januar 2017 geht es damit weiter 🙂

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Der Spiegel: Titelgeschichte Endlich Zeit!

zeitmanagement, spiegel, test, Endlich Zeit! Zeit für mich! Zeit für Menschen, die uns wichtig sind! Zeit für unsere Hobbys! Zeit für Nichts-Tun! In unserer Zeit und Gesellschaft ist es schwer geworden, sich Freiräume für das zu schaffen, was uns am Herzen liegt. Wie schön, dass Der SPIEGEL gleich ein komplettes Sonderheft WISSEN dem Thema Zeit und Zeitmanagement widmet. Auf 110 Seiten begegnen uns Menschen, die aus Zeit Zuwendung machen. Die im Rhythmus der Natur (Schäferin) oder im Takt der Technik (Software-Entwickler) leben. Die Wartenschleifen genießen gelernt haben. Auch ich durfte mit der Titelgeschichte „Wie gut managen Sie Beruf und Alltag?“ einen Beitrag zu diesem Themenheft leisten. Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail