DENK-Bar: Das Jahresmotto wirklich leben

Erinnern Sie sich? Zum Jahresauftakt haben wir unserem Jahr ein Motto gegeben. Mein persönliches MOTTO 2017 lautete „gesund und leicht“. Und seither frage ich mich jeden Tag: was kann ich heute tun, um Gesundheit zu erleben? Wie kann ich heute Leichtigkeit in den Tag bringen?
Wie ist das bei Ihnen? Haben Sie sich vor rund drei Monaten ein Motto gesucht? Und schaffen Sie es noch, es zu leben? Nehmen Sie unsere heutige Denk-Bar zum Anlass Ihr Jahresmotto zu überdenken. Und neu mit Leben zu füllen. Oder möchten Sie es ändern? Was ist Ihr MOTTO 2017? Ich freue mich auf Ihre Ideen und Ihre Erfahrungen mit den ersten drei Monaten Ihres Jahresmottos. Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Mach-doch-Montag: Tag des Glücks

ins tun kommen, loslegen, motivation, machen, umsetzen, tag des glücks

Heute feiern wir den internationalen Tag des Glücks. Im Juni 2012 beschlossen die Vereinten Nationen diesen Aktionstag ins Leben zu rufen. Sie wollten damit die Bedeutung des Strebens nach Glück und Wohlbefinden bewusst machen. Tun Sie an unserem heutigen Mach-doch-Montag etwas, was Sie persönlich glücklich macht. Und damit voranbringt.

Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

FREI-Tag: Atmen Sie sich frei

stress, weg, atmen, atemübung, befreien, atemtechnik, ruhig werden, 4-6-8-methode

Stress wegatmen – geht das? Ja, es geht. Denn meist fangen wir unter Stress an, zu flach zu atmen und dann lösen wir einen Teufelskreis aus: zuwenig Sauerstoff kommt in unseren Körper. Unser Energie-Stoffwechsel kommt aus dem Tritt. Unser Gehirn bekommt zu wenig „Nahrung“. Und schon geht es uns körperlich schlechter und schlechter. Mit der richtigen Atemtechnik können wir Stress und Angst einfach wegtamen. Und so geht es…..

Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

AZM #056: Fünf coole Tipps mit denen Sie ganz nebenbei ausmisten (plus Bonus-Tipp)

zeitmanagement, podcast, ziele, erreichen, vorsätze

Wer viel Zeug hat, vergeudet oftmals eine Menge Zeit damit: putzen, sortieren, verwalten, suchen. Im Frühling überkommt deshalb viele Menschen die Lust, mehr Zeit dank weniger Zeug zu haben. Und sie misten in Wohnungen und an Arbeitsplätzen aus. Mit den heutigen fünf Tipps (plus ein Bonus-Tipp) kostet sie das nicht mal zusätzliche Zeit. Denn damit schaffen Sie eine Nebenbei-Schnell-Ausmistung. Viel Spaß beim Anhören und ins Tun kommen! Ihre Cordula Nussbaum

Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Denk-Bar: Mit dem Wertequadrat ins Tun kommen

erfolg, saboteure, blockaden lösen, glaubenssätze, mißerfolg, wertequadratWenn wir Dinge in unserem Leben verändern wollen, dann bläst uns häufig ein gewaltiger Gegenwind ins Gesicht, der uns von unserem neuen Weg abbringen will. In meinem 12-Wochen-Online-Kurs „Geht ja doch!“ (mit persönlicher Betreuung im „Kaminzimmer“) machen die Teilnehmer deshalb eine geniale Übung, mit der sie ihren Erfolgs-Saboteuren die Macht nehmen. Und die geht so:

Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

Mach-doch-Montag: Konfliktreiche Situationen klären

mach doch montag, klarschiff, ins tun kommen, loslegen, motivation, machen, umsetzen, konlikte, lösen, klären

Konflikte kosten Energie. Ungeklärte Situationen kosten uns aber auch Zeit: weil wir immer wieder darüber nachdenken. Weil sie uns schlecht schlafen lassen. Weil sie uns runterziehen und uns dann viel Schwung und Elan für unsere Aufgaben fehlen. Nutzen Sie unseren Mach-Doch-Montag, um heute mal einen ungeklärten Konflikt zu klären. Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

FREI-Tag: Schnell-Tipp für mehr Zeit

Weniger Zeug – mehr Zeit – mehr Freiheit. Sorgen Sie mit unserer heutigen FREI-Tags-Challenge dafür, dass Sie sich von Ballast in Ihrem Alltag befreien. Werfen Sie heute mal weg, was Sie nicht mehr brauchen. Folgende Methode hilft: Schauen Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrer Wohnung um. Welche Dinge stören Sie schon lange? Stehen Sie auf und werfen Sie 3 Dinge jetzt weg. Sofort!
Fertig 🙂

Über unsere Aktion „FREI-Tag“:

Unser Alltag und unser Leben ist in dem meisten Fällen viel zu voll. Zuviele Termine. Zuviele Verpflichtungen. Zu viele Aufgaben. Mit unserer FREI-Tags-Challenge wollen wir Ihnen ab sofort jeden Freitag einen Impuls geben, frei zu machen. Überlegen Sie sich, was Sie heute noch (oder auch am Wochenende) einfach mal nicht tun müssen. Wovon könnten Sie frei nehmen? Zu was könnten Sie „nein“ sagen? Welche Aufgaben streichen? Wie und wo, mit was oder mit wem können Sie FREI machen. Viel Spaß dabei!

P.S. Lassen Sie uns gerne an Ihren FREI-Ideen teilhaben. Schreiben Sie uns Ihre Ideen und Erfahrungen hier im BLOG als Kommentar. Und inspirieren Sie damit auch andere Leserinnen und Leser.

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail

FREI-Tag: Fasten und Verzichten heißt sich frei machen

Seit zwei Tagen sind wir in der Fastenzeit. Die 40tägige österliche Bußzeit (die Sonntage werden nicht mitgerechnet), in der die Gläubigen als äußeres Zeichen von Buße und Besinnung auf Dinge verzichten, die ihnen angenehm und lieb sind. Dinge wie Schokolade, Alkohol oder das Autofahren. Doch schon längst hat die Idee der Fastenzeit auch außerhalb der katholischen Kirche die Menschen inspiriert, ab Aschermittwoch den Verzicht zu üben. Und das bringt mich zur dieswöchigen FREI-Tags-Aufgabe:  Weiterlesen

Beitrag teilen:Facebooktwittergoogle_plusmail