DENK-Bar: Das Jahresmotto wirklich leben

28. März 2017

Erinnern Sie sich? Zum Jahresauftakt haben wir unserem Jahr ein Motto gegeben. Mein persönliches MOTTO 2017 lautete „gesund und leicht“. Und seither frage ich mich jeden Tag: was kann ich heute tun, um Gesundheit zu erleben? Wie kann ich heute Leichtigkeit in den Tag bringen?
Wie ist das bei Ihnen? Haben Sie sich vor rund drei Monaten ein Motto gesucht? Und schaffen Sie es noch, es zu leben? Nehmen Sie unsere heutige Denk-Bar zum Anlass Ihr Jahresmotto zu überdenken. Und neu mit Leben zu füllen. Oder möchten Sie es ändern? Was ist Ihr MOTTO 2017? Ich freue mich auf Ihre Ideen und Ihre Erfahrungen mit den ersten drei Monaten Ihres Jahresmottos.

Willkommen in unserer “wunderbaren Denk-Bar”.

Hier erhalten Sie alle zwei Wochen dienstags einen Impuls zum Nach-Denken, Vor-Denken, Mit-Denken. Denn alles was denk-bar ist, kann mach-bar werden. Posten Sie Ihre Ideen & Erfahrungen hier als Kommentar – zur Inspiration für alle anderen Leserinnen und Leser.
Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann gerne in Facebook, Twitter & Co. über die untenstehenden Buttons teilen.

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

4 Kommentare
Dimitra

Mein Motto ist „Go my way – mein gutes Leben führen“.
Jeden Tag treibt mich die Frage an, was ich tun kann um die Dinge, mein Leben auf meine Art anzupacken und zu führen. Heute war es z.B. die Selbsterlaubnis, später und dann mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Das war weniger stressig und der Arbeitstag konnte beginnen! Ich habe hier unter meinem Bildschirm einen kleinen Zettel wo mein Motto draufsteht – so denke ich immer wieder daran 🙂

Antworten
    Pierre der Badener

    Mach einfach! Es geht sicher!
    Habe ich neu kereiert. Diese Idee kam mir heute Abend beim Heimfahren. Ich habe heute nämlich festgestellt, dass ich alles erreiche, wenn ich von mir und meiner Idee so überzeugt bin, dass ich auch bei meinem Vorgesetzten mich getraue auf den Tisch zu klopfen.
    Es hat nämlich genützt. Mein Vorschlag wir ausgeführt.

    Antworten
    bmartin

    ja, das sich erinnern und erinnert werden, ist extrem förderlich…super!

    Antworten
Klicke hier, um einen Kommentar hinzufügen

Hinterlasse einen Kommentar: